Podcasting: Das Download-Radio – Teil 4

Wohin wird die Reise gehen?
Ex-MTV-Moderator Adam Curry macht`s. Paris Hilton ebenfalls. Und der Indie-Rock-Nerd von nebenan sowieso. Podcasting ist innerhalb weniger Monate zum meistdiskutierten Netzradio-Trend geworden. Doch was verbirgt sich eigentlich genau dahinter? Vierter und letzter Teil unserer Podcasting-Serie: Ausblicke auf die Zukunft des Download-Radios.

Als der ehemalige MTV-Moderator Adam Curry vor rund einem Jahr an der Idee des Podcasting feilte, fand er dafür kaum offene Ohren. Curry suchte Programmierer für die erste Podcasting-Software ? und musste den Job schließlich selbst erledigen.

Heute kann sich Curry dagegen kaum über mangelnde Aufmerksamkeit beklagen. Sein täglicher ?Daily Source Code?-Podcast verzeichnet mehr als 50.000 Zuhörer. Curry ist Dauergast bei Funk und Fernsehen, um ihnen die Welt des Podcasting zu erklären. Mitte Mai begann schließlich das US-Satellitenradionetzwerk Sirius damit, täglich vier Stunden lang die besten Podcasts auszustrahlen. Kurator der täglichen Netzradio-Schau: Adam Curry.

Curry ist Erfinder, Propagandist und Vermarkter der Podcast-Idee in Personalunion. Seine neue Firma BoKu Communications will Podcastern dabei helfen, über ein Marketing-Netzwerk Anzeigenkunden zu gewinnen und aus dem Hobbyisten-Trend ein erfolgreiches Nischenradio machen.

Doch nicht alle Podcaster werden diesen Trend zur Kommerzialisierung mitmachen. Wie auch in der Weblog-Welt wird es viele verschiedene Formen und zahllose Beweggründe für das Medium geben. In den USA wird das Format bereits von zahllosen öffentlich-rechtlichen Wortprogrammen genutzt, um Zuhörer jenseits der klassischen Programmschine und außerhalb der Sender-Reichweiten zu erreichen. So verbreitet der in Los Angeles ansässige Sender KCRW bereits rund 25 Sendungen als Podcasts.

Unabhängig davon wird uns die Technologie des Podcasting in Zukunft noch häufiger begegnen. Die nächste Stufe könnten Video-Downloads sein. Auch dafür gibt es unter dem Namen Broadcatching bereits Anwendungen, die Downloads mit dem Abo-Gedanken vermählen. Bisher hat sich dies noch nicht durchgesetzt ? möglicherweise, weil der Computer dazu das falsche Endgerät ist. Doch sobald mehr Haushalte mit vernetzten digitalen Videorecordern ausgerüstet sind, steht auch dem Entstehen von Graswurzel-TV-Netzwerken nichts mehr im Weg.

(Janko Röttgers)
Thema: 

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche News

Die besten Podcasts und Radiosendungen von Musikern

Die besten Podcasts und Radiosendungen von Musikern

Musiker als Moderatoren - Kraftklub, Fettes Brot, Olli Schulz und Co.
Immer mehr Musiker und Bands übernehmen regelmäßig das Mikro in den Radiostudios. Wir haben die besten Radiosendungen und Podcasts mit moderierenden Künstlern in der Übersicht.
Unplugged und abgespeckt

Unplugged und abgespeckt

Bloc Party-Podcast: dreimal unplugged und einmal im Interview
Das von AOL gehostete Format „The Interface“ stellt in regelmäßigen Abständen einige Podcast via Spinner online, die sich meist aus akustischen Songs und einem kurzen Interview zusammensetzen. Diesmal waren Bloc Party zu Gast.
Eine besondere Schnittstelle

Eine besondere Schnittstelle

Hörenswert: Die Internet-Radio-Show „The Interface“
Überall trifft man auf ihn: den Podcast. Zu Teilen inhaltlich eher entbehrlich, trifft man aber auch hier und da auf interessante Ableger seiner Art. Ein Beispiel hierfür: „The Interface“.
Literatur geht neue Wege

Literatur geht neue Wege

Erster Podcast-Roman kostenlos im Netz
Auch die Literatur öffnet sich zunehmend den neuen digitalen Möglichkeiten. Der Hamburger Autor Tim Cortinovis hat nun seinen Roman "herzfassen" als Podcast im Internet veröffentlicht.
Die Webcam-Chanteuse

Die Webcam-Chanteuse

Der Tonspion Wochenrückblick
Wie eine britische Sängerin über eine ins Internet übertragene Konzertserie zum Plattenvertrag kam, wie ein Jugendlicher fast ins Gefängnis kam, weil er The Clash hörte, wie The Knife das zweite Konzert ihrer Karriere über die Bühne brachten und warum David Bowie die Secret Machines mag.

Empfehlungen