Promovideo: "Lady Gaga is over"

Neuer Werbeclip liefert Kritikern Argumente frei Haus

"Lady Gaga ist nicht mehr relevant", so sagt ein neuer Promoclip - nicht etwa von Madonna - sondern von Lady Gaga. Das lässt ungefähr erahnen, was Lady Gaga unter dem Begriff "Artpop" versteht.

In dem 45-sekündigen Spot räkelt sich Lady Gaga mit einer durchsichtigen Maske, dazu tönen Buhrufe aus dem Off und die Untertitel "Lady Gaga is no longer relevant, give her no applause" erscheinen auf dem Bildschirm. Auf ihrer neuen Single "Applause" buhlt sie hingegen um denselben und singt, dass sie nur dafür lebe.

Ihren Kritikern bietet Lady Gaga mit dem merkwürdigen Spot längst bekannte Argumente und sorgt natürlich für reichlich Kommentare und hitzige Pro-Kontra-Diskussionen in den diversen Social Media Plattformen. Ob das ganze nun Kunst oder Quark ist, muss jeder selbst entscheiden. Unsere Prognose: von "over" kann vorläufig keine Rede sein, der Marketing-Tsunami schwappt gerade erst langsam auf uns zu.

So ist nun auch ein Duett mit Cher im Netz geleakt, der sich anhört, als habe Dieter Bohlen mitproduziert und wolle die beiden direkt zum Eurovision Song Contest schicken. Aber es handle sich dabei nicht um die finale Version, wie Cher via Twitter verkündete und gleichzeitig ihrer Enttäuschung über diese illegale Veröffentlichung Luft machte.

Hier gibt's die neue Single "Applause" von Lady Gaga im Stream

Wer lieber echte Comedy schaut, dem empfehlen wir dieses Video mit Madonna, Cher, Lady Gaga und vielen anderen.

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Aktuelles Album

Lady Gaga - The Cure

Lady Gaga - The Cure

Sneak Preview
In ihrem Headline-Slot am Samstag stellte Lady Gaga ihren neuen Song "The Cure" vor. Tags darauf ist er auf allen Streaming-Plattformen zu finden. Hier könnt ihr ihn hören.