Real Networks übernimmt Listen.com

Wie gestern bekannt wurde übernimmt der Mulitimedia-Software-Hersteller Real Networks den Internetmusikanbieter Listen.com. Dafür macht das Unternehmen stolze 36 Millionen Dollar locker.

Listen.com war der erste MP3 Guide im Internet und begann - ähnlich wie Tonspion.de - als Wegweiser für die besten Downloads im Internet. Doch das börsennotierte Unternehmen musste schon bald feststellen, dass mit kostenlosen Downloads in diesem Maßstab kein Geld zu verdienen ist. Seit 2001 betreibt Listen.com eines der ersten kostenpflichtigen Musikangebote Rhapsody.
Real Networks, bekannt durch seinen Mulitimediaplayer, hat sich mit seinem Engagement für Musicnet ebenfalls um ein funktionierendes Zahlsystem für Downloads bemüht.

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche News

Mit TuneCore zu iTunes

Mit TuneCore zu iTunes

Das US-Unternehmen lockt mit lukrativem Angebot
Seit rund einem Jahr bietet das digitale Vertriebs-Service TuneCore ein Rundum-Betreuungspaket für Indie-Acts an. Das US-Unternehmen lockt mit einem Angebot, das Bands ohne viel Umschweife ermöglicht, ihre Veröffentlichungen in die großen Download-Stores zu bringen.

Flackernde Bilder auf dem iPod

Der Tonspion Music Business Wochenrückblick
Apples Musikplayer iPod spielt jetzt auch Videos, Yahoo setzt auf Podcasting, Microsoft und RealNetworks legen Rechtsstreit bei, die EU-Kommission empfiehlt die EU-weite Vergabe von Online-Musikrechten und ein ganz spezieller MP3-Player.

Saufen und downloaden

Mit lustigen Sonderangeboten will die wachsende Zahl Pay-Per-Download-Anbieter Kunden in ihre Shops locken. Jetzt bietet in den USA der Bierhersteller Heineken mit jedem 12er Pack zwei kostenlose Downloads an.
Real Networks kauft Listen.com

Real Networks kauft Listen.com

Real Networks hat gestern bekannt gegeben, den Online-Musik-Anbieter Listen.com für rund 36 Millionen Dollar zu übernehmen. Mit dem Kauf will Real seine Stellung im Markt der Online-Abonnements ausbauen.

Empfehlungen