Reeperbahn Festival und Campus

Die Musikszene trifft sich an diesem Wochenende in Hamburg

Nach der all2togethernow in Berlin und der c/o Pop in Köln scheint sich das Musikbusiness in Deutschland auf zwei Städte zu konzentrieren. Aber da hat auch noch Hamburg ein gewichtiges Wörtchen mitzureden, das dieses Wochenende zum Festival und Kongress auf die Reeperbahn ruft.

Mehr als 17 000 Besucher erwartet die Hansestadt, wenn dieses Wochenende über 150 Künstler in mehr als 20 Clubs auftreten. Gleichzeitig wird die Reeperbahn zur Partymeile, wo Bands wie die Editors, Biffy Clyro, Dinsoraur Jr. oder Deichkind den Geist der Beatles beschwören, die hier vor 50 Jahren ihre Karriere starteten.

Gleichzeitig findet ein Kongress statt, bei dem sich die Musikbranche trifft und einmal mehr über die Gegenwart und Zukunft des Musikbusiness zu diskutieren. Denn nach wie vor gibt es erhöhten Gesprächsbedarf anlässlich sinkendender Einnahmen bei steigender Verfügbarkeit von Musik. Aber nicht nur der Tonträgerindustrie geht es schlecht, auch der Live-Sektor und die Musikmedien müssen sich zunehmend mit Problemen herumschlagen und stehen vor großen Herausforderungen.

Tonspion wird am 25.9. um 13:15 Uhr auf dem Panel "Musikjournalismus heute - Eine Debatte über die Finanzierung des redaktionell Machbaren" vertreten sein und mit Kollegen diskutieren, wie Musikjournalismus im Web 2.0-Zeitalter aussehen kann.

Das Programm des Festivals gibt es hier, Besucher des Campus finden hier weitere Informationen.

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche News

Dealen mit Downloads

Dealen mit Downloads

PopPlus Media - Seminar über Downloads & Musikmedien am 7. und 8. November 2008
Am 7. und 8. November 2008 ist es wieder soweit: PopPlus Media, die Musikbusiness-Fachtagung in Köln geht in die Neuauflage. Das Seminar vermittelt einschlägiges Fachwissen rund um das Thema Download sowie Wissenswertes über Presse & Musikmarketing in Heimarbeit.

Pop goes Europe

Seminar für Musiker und Branchen-Einsteiger in Köln am 2. und 3. Dezember 2005
Erneut bemüht sich das rührige Köln um den Pop-Nachwuchs. Nach der Seminarreihe PopPlus Media weitet sich nun der Blick nach Europa und zeigt, wie man möglicherweise in kleinen Schritten auch den Sprung ins benachbarte Ausland schaffen könnte. Als Referenten: Katja Bittner von der Popkomm, Viva Gründer Dieter Gorny, Export-Manager Uwe Adelfang (Groove Attack), Sabine Waltz von der Konzertagentur IBD und viele andere Brancheninsider.

PopPlus Media: Selbstvermarktung für Bands und Musiker

Kölner Kongress macht den Musiker-Nachwuchs fit fürs MP3-Zeitalter
Alle sprechen davon, kaum einer tut`s. Im Internet-Zeitalter finden Bands und Musiker Möglichkeiten, um die Vermarktung ihrer Musik in die eigenen Hände zu nehmen. PopPlus Media hilft ein wenig nach und bietet in einem zweitägigen Seminar Wissen und Erfahrungen aus der Praxis der Online-Musikvermarktung.
Napster: Regierung soll helfen

Napster: Regierung soll helfen

Napster bittet den US-Kongress um Hilfe, weil wichtige Plattenfirmen sich standhaft weigern, ihre Lieder der Tauschbörse zur Verfügung zu stellen. Und dabei scheint die Musikindustrie derzeit einzulenken – siehe Rhapsody.

Empfehlungen