R.I.P. Phife Dawg von A Tribe Called Quest

Der Rapper starb im Alter von 45 Jahren

Eastcoast-Legende Phife Dawg von A Tribe Called Quest ist tot. Der Rapper starb gestern im Alter von nur 45 Jahren.

Seine Crew A Tribe Called Quest gehören zu den Vätern des Eastcoast-Rap und gründete sich im Jahr 1985 im New Yorker Stadtteil Queens. Ihr Stil war geprägt von soften Jazz-Samples und prägte den Sound der frühen 90er maßgeblich mit. Im Jahr 2011 erschien die Doku "Beats, Rhymes & Life: The Travels of a Tribe Called Quest" über die Karriere der HipHop-Pioniere.

Phife Dawg (Quelle: Facebook)

Nach Medienberichten starb Phife Dawg an den Folgen seiner Diabetes. R.I.P.

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
* Pflichtfeld

Ähnliche News

Schönheitsfehler - 1 Million (Artwork)
PREVIEW

Hip-Hop-Pioniere Schönheitsfehler präsentieren neue Musik

Durchdachtes Comeback
#gutesleben - In diesem Kontext veröffentlichen Schönheitsfehler ihre neuen Singles. Dass sie verstehen wie Rap funktioniert, haben sie als wichtigste österreichische Rap-Crew längst gezeigt - doch funktioniert ihr Sound auch noch im Jahr 2017?
All Eyez On Me Screenshot

2Pac-Film "All Eyez On Me" – Starttermin steht fest

Rap-Legende wird heute in die Rock & Roll Hall of Fame aufgenommen
Aufgrund von Urheberrechtsproblemen musste der Start des Biopic des Rappers "All Eyez On Me" zunächst auf unbestimmte Zeit verschoben werden. Jetzt gibt es endlich einen offiziellen Starttermin und einen neuen Trailer.