House of Cards - großes politisches Schaulaufen im Stream auf Netflix

Machthunger und Rachegelüste

Alles beginnt mit einer Demütigung. Der Rachefeldzug führt Frank Underwood bis in die dunkelsten Tiefen des Weißen Hauses, man kann aber das Gefühl bekommen, die Realität unter Trump hätte die Serie mittlerweile überholt. Ein Netflix-Klassiker.

Darum geht's
Intrigen, zwielichtige Machenschaften und abgekaterte Skandale. Der Blick ins Daily Life des mächtigsten Gebäudes der Welt – das weiße Haus – gibt einen rauschenden Einblick wie Politik entsteht, wie sie gelebt, gelitten und geliebt wird.

Die Machthungrigsten gieren in „House of Cards“ um Aufmerksamkeit, Mitbestimmung und Anerkennung. Sie wollen ihren Platz in den Geschichtsbüchern. Kevin Spacey als Francis Underwood, durchsetzungsfähiger Abgeordneter der auch mal mit unlauteren Mitteln versucht, das zu bekommen was er will, ist schlicht und einfach grandios.

Simpler aber effektiver Kniff: immer wieder durchbricht er die 4. Ebene und spricht durch den Screen direkt zu den Zuschauern. Im Sommer wurde die vierte Staffel abgesegnet, deren Ausstrahlung 2016 starten soll.

Person of Interest
Staffel eins beginnt mit einer Demütigung: der fest versprochene hohe Regierungsposten wird Francis "Frank" Underwood, gespielt von Kevin Spacey, versagt. Was dann startet, ist nicht weniger als ein Rachefeldzug sondersgleichen.

Zusammen mit seiner Frau Claire (Robin Wright), die eine Wohltätigkeitsorganisation leitet und damit die Ziele ihres Mannes nach ihren Möglichkeiten unterstützt. Sie steht Frank in Sachen Machthungrigkeit, Manipulationswille und Gefühlskälte in Nichts nach. Um im Hintergrund ohne große Auffälligkeiten arbeiten zu können, braucht das kongeniale Duo aber ein Sprachrohr.

Der Kontakt zu der aufstrebende Investigativjournalistin Zoe Barnes (Kate Mara) entsteht und führt zu einer existenziellen gegenseitigen Abhängigkeit zwischen Politik und Medien. Dank der ihr gesteckten Insiderinformationen legt sie einen fulminanten Aufstieg hin. Aber nicht nur auf beruflicher, auch auf sexuelle Ebene harmonieren der Abgeordnete und die Journalistin miteinander.

Hard Facts
Staffeln: 4 (Netflix)
Awards: 2x Golden Globe / 3x Emmy
Suchtfaktor: 8/10  

Wo, Wann und Wie

Im TV: ORF1 Austria empfangbar über Digitalreceiver oder den Livestream

Di 15.12.
00:00–00:50 "Rache auf Russisch"
Staffel 3 / Folge 09

Mo 21.12.
23:50–00:45 "Spitzentreffen"
Staffel 3 / Folge 10

Mi 23.12.
04:20–05:15 "Spitzentreffen"
Staffel 3 / Folge 10

Mo 28.12.
23:45–00:35 "Die Fernsehdebatte"
Staffel 3 / Folge 11

Mo 04.01.
23:45–00:30 "Kopf an Kopf"
Staffel 3 / Folge 12

Di 12.01.
00:00–00:55 "Ebenbürtig"
Staffel 3 / Folge 13

Mi 13.01.
03:50–04:45 "Ebenbürtig"
Staffel 3 / Folge 13

Für Inhaber eines Netflix-Abos ist die Serie jederzeit streambar.
Und hier gibt's die Staffeln Staffel 1-3 für Zuhause.

Update: Es gibt einen neuen Teaser für die im März anlaufende 4. Staffel.
#FU2016

It’s a new day in America. #FU2016 https://t.co/0AcBefiby5

— House of Cards (@HouseofCards) 16. Dezember 2015

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
* Pflichtfeld

Ähnliche News

Sense8 bekommt ein Finale auf Netflix

Sense8 bekommt ein Finale auf Netflix

Zweistündige Fortsetzung wegen Fan-Protesten
"Sense8" gehört zu den spannendsten Serien auf Netflix. Trotzdem wurde sie bereits nach zwei Staffeln abgesetzt. Nun soll doch noch ein Finale folgen.