So klang 2012

Der Jahresrückblick von Kai Butterweck

Singer/Songwriter vom anderen Stern, rockende Tollen Deluxe und altbekannte Gitarren-Fetischisten in Hochform: das Jahr 2012 hatte wahrlich so einiges zu bieten. Tonspion-Redakteur Kai Butterweck, unser Mann für alles mit Gitarren, erinnert sich.

Bestes Album 2012:

Dry The River - Shallowed Bed

Ein Debütalbum voller Emotionen. Hier wird der Folk in die Stadien getragen. All Killers, No Fillers. Grandios!

Bester Song 2012:

Danko Jones - Conceited

Von vorne bis hinten auf die Zwölf. Perfekt arrangiert und ohne Schnickschnack geradewegs ins Ziel. So muss ein Rocksong klingen.

Bester Free Download im Tonspion 2012:

Pure Love - Bury My Bones

Der Ex-Gallows-Frontmann Frank Carter und der ehemalige The Hope Of Conspiracy-Mariachi Jim Carroll hämmern mit ihrem neuen Projekt wie wild an die Arenarock-Tore. 

Bestes Video 2012:

Amanda Palmer & The Grand Theft Orchestra - Want It Back

Toller Song, tolles Album, tolles Video!

Bester Newcomer 2012:

Auf eine Band oder einen Künstler festlegen? Unmöglich. Ich freue mich mittelfristig auf weitere Großtaten von Jake Bugg, Pure Love, King Cannons, Dry The River, JD McPherson...

Bester Musikmoment 2012:

Pearl Jam live in der Berliner O2 World. Emotionen pur.

Schlimmster Musikmoment 2012:

Marilyn Manson-Interview im Hyatt: ein halbstündiger Monolog eines sichtlich beschwipsten Schockrock-Wracks.

2013 bitte mehr:

Akustik-Gigs im Ramones Museum.

2013: bitte weniger:

Regen.

Best Of MP3s:

Compilation von Kai Butterweck

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
* Pflichtfeld

Ähnliche News

Geheimtipp: Das POHODA-Festival in Trenčín/Slowakei
TONSPION TIPP

Geheimtipp: Das POHODA-Festival in Trenčín/Slowakei

Bunt gemischtes Festival mit entspannter Athmosphäre
Am vergangenen Wochenende ging im slowakischen Trenčín das 20. „Pohoda“ Festival zuende. 1997 in Bratislava von Musikern als Festival für Freunde gegründet, ist es schnell gewachsen. Heute ist es das größte Festival der Slowakei und macht sich auch über die Landesgrenzen hinaus einen Namen.
BVG - Is mir egal

2016 - Das ziemlich egale Musikjahr

Ein offener Brief an die Singlecharts
Früher vergöttert, später verhasst - heute egal. Ein alter Freund der Singlecharts wendet sich an seine einstige Hassliebe und hofft, dass sie bald wieder polarisiert.
Chris Umbach

Jahresrückblick 2016: Chris Umbach

Die besten Alben, Songs und Videos des Jahres
Schon rein persönlich war 2016 ein grandioses Musikjahr – so war es doch das erste, in dem ich meine Miete mit dem Hören, Beurteilen und Teilen von eben dieser verdiente. Dass die Musiker der Welt sich dann aber für 12 Monate derart ins Zeug legen würden und ich nun nicht weiß, wo ich hier anfangen und aufhören soll, hätte ich nicht gedacht.
Jahresrückblick 2016: Daniel Meinel

Jahresrückblick 2016: Daniel Meinel

Die besten Alben, Songs und Videos des Jahres
Der Tod gehört zum Leben dazu. Und auch Musiker müssen sterben. Dass es vor allem 2016 übermäßig viele getroffen hat, ist tragisch. Ein wenig tröstet jedoch ihr Vermächtnis über den Verlust hinweg. Und um ihre großen Fußstapfen braucht man sich auch in Zukunft keine Sorgen machen. Die werden ausgefüllt werden. Wir blicken zurück auf 2016 - und ein wenig auch auf das uns bevorstehende Jahr.
D. Ibald

Jahresrückblick 2016: Daniel Ibald

Die besten Alben, Songs und Videos des Jahres
Radiohead gehen zurück zum Anfang, Gauck geht nach Hause, Dylan kommt gar nicht erst. Johnny Depp rutscht angeblich die Hand und Beatrix von Storch die Maus aus. Die europäische Solidarität wird zum schlechten Witz und ein schlechter Witz wird zum mächtigsten Mann der Welt. Was für ein Jahr. Zum Glück gibt es Musik! Hier sind die Seelentröster 2016 im Rückblick.

Aktuelles Album

Danko Jones - Wild Cat

Danko Jones - Wild Cat

Artist: 
Rock'n'Roll ist dreckig, sexy und laut. Viele aktuelle Bands haben diese Devise vergessen oder ignorieren sie bewusst, Danko Jones bringen das Klischee aber auch auf ihrem neuen Album "Wild Cat" in die Moderne.