So rettet Pharrell dieses Jahr die Welt

Pharrell Williams macht auch 2016 wieder von sich Reden. Diesmal allerdings als Modedesigner und Umweltaktivist.

Zuletzt auf dem "WTF (Where they from)"-Track mit Missy Elliott gefeatured, hatte der gefragte Songschreiber und N.E.R.D.-Rapper sich im letzten Jahr am Soundtrack zu "Spongebob 3D" beteiligt. Auch Apple hatte den Musiker für sich entdeckt und mit ihm seinen Streamingdienst "Apple Music" gestartet. Jetzt ist Pharell Williams zurück - mit Mode, die die Welt rettet!

Diese Kollaboration ist einzigartig und auch für Pharell Williams ein Abenteuer. "RAW for the Oceans" heißt die Kollektion, die in diesem Jahr die Meere der Welt rettet. Teil der Kampagne sind unter anderem der Kurzfilm "The Plastic Age" und ein Spiel. "RAW for the Ocean" nimmt sich des Plastikproblems an, dem wir in Zukunft gegenüberstehen werden. Ein großer Teil unseres Plastikmülls endet als Mikroplastik im Meer. Ein ganzer Kontinent, genannt "Great Pacific Garbage Patch" hat sich bereits gebildet, viele Tiere sterben weil sie Plastik fressen. Plastik ist eines der schwerwiegendsten Probleme, die wir je selbst verursacht haben.

"RAW for the Ocean" mit Pharell Williams als Botschafter und Designer möchte eure Aufmerksamkeit auf das Thema lenken und selbst einen großen Beitrag leisten, das Plastikproblem zu lösen. Darum besteht die Kollektion aus recycelten Plastikmaterialien. Zur Herstellung des Garns werden Flaschen aus dem Meer gefischt, zerkleinert und zu Kleidung verarbeitet. Klingt wie Müll? Ist aber stylish! G-Star hat es geschafft, Recycling tragbar zu machen und ein Markenprodukt zu schaffen, das sich optisch nicht von anderen Stoffen unterscheidet. Ob warmer Sweater, oder tolles Partykleid, die Kollektion fällt auf und ist mit anderen Teilen super kombinierbar.

Pharrell Williams G-Star
Pharrell Williams G-Star

Markenzeichen der G-Star Kollektion ist ein kleiner Oktopus, wie hier bei Fashion ID. Der Anteil des speziellen, von der innovativen Firma Bionic hergestellten, Garns macht die Shirts, Kleider, Pullover und Jacken kuschelig weich und lange haltbar. So nutzt du die Widerstandsfähigkeit, die Plastik zu einem so großen Problem für den Planeten macht, direkt zu deinem Vorteil. Die Kleidungsstücke sind etwas ganz Besonderes und gleichzeitig ein Beitrag zur Umwelt. Wir finden das stark!

Und toll fand es auch Pharrell Williams, der an allen Teilen des Programmes beteiligt ist. Der Sänger, dem wir den "Happy"-Ohrwurm zu verdanken hatten, ist nicht nur Mitbegründer von Bionic, sondern hat die Stücke auch zu großen Teilen mitdesignet. Er ist an Film und Spiel beteiligt und bewirbt die Kollektion auf allen Kanälen. Das macht Pharrell Williams für uns zu einem engagierten Vorbild für alle von uns, die sich zum neuen Jahr nicht weniger als die Rettung der Welt vorgenommen haben!


Teile diesen Beitrag:

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

Aktuelles Album

G I R L

Pharrell Williams - G I R L

Pop-Perfektionist
Ist Pharrell Williams jetzt „Happy“? Mit seinem zweiten Soloalbum „Girl“ dürfte er 2014 in jedem Fall groß abräumen! Das liegt nicht nur am weltweiten Singlehit, sondern an den neun anderen Songs auf „Girl“.

Ähnliche News

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.

* Pflichtfeld

Empfehlungen