Soundcloud kooperiert mit allen Major-Musikfirmen

Sony Music als letzter an Bord - kommt jetzt das Musikabo?

Nach langen Verhandlungen hat der Musikhoster Soundcloud eine Einigung mit Sony Music erzielt. Damit kooperieren nun alle Major-Plattenfirmen mit dem Musikanbieter. Was ändert sich dadurch für die Nutzer?

Als "Youtube für Musik" ist Soundcloud im Jahr 2007 angetreten, um die Musikszene zu revolutionieren und Künstlern und Produzenten eine Plattform zu bieten, wo sie einfach Musik hochladen können. Wer Musik anbietet, muss sich aber mit den Plattenfirmen arrangieren. Diese besitzen zahlreiche Musikrechte und selbst wenn nur ein User einen Song remixt und diesen bei Soundcloud anbietet, könnten die Labels das juristisch unterbinden. 

Soundcloud Homepage
Soundcloud Homepage

 

Es war also nur eine Frage der Zeit, bis die großen Musikfirmen sich bei Soundcloud melden, um das Berliner Startup mit dezentem Druck von einem Deal zu überzeugen, der beiden Seiten nutzt.

Soundcloud Downloader: legal oder illegal?

Schließlich erreicht Soundcloud inzwischen 175 Millionen Nutzer und damit das doppelte von Spotify. An so einem mächtigen Player kommen die Musikfirmen nicht vorbei. Andererseits erwirtschaftete Soundcloud im vergangenen Jahr aber auch einen Verlust in Höhe von 39 Millionen Euro, was zeigt, dass das aktuelle Geschäftsmodell nicht ausreichend Geld erwirtschaftet, um so ein riesiges Streaming-Angebot auf Dauer in die Gewinnzone zu führen. 

Schon länger munkelt man über ein kostenpflichtiges Soundcloud-Abo nach dem Vorbild von Spotify. Damit könnten Millionen von Soundcloud-Nutzern ihr Abo statt bei Spotify oder Apple Music direkt mit Soundcloud abschließen. Und Soundcloud könnte User zu Abonnenten machen, die sich bisher nur ein paar DJ-Sets dort angehört haben. 

Details des Deals mit Sony Music wurden nicht veröffentlicht, aber man kann davon ausgehen, dass sich Soundcloud in Zukunft stark verändern wird. Zuvor hatte Soundcloud bereits Einigungen mit Warner Music und Universal Music erzielt.

News: Soundcloud schränkt kostenlose Downloads ein

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Ähnliche News

Tonspion Release Radar Mixtape Spotify

Stream: Tonspion Release Radar auf Spotify

Die Neuerscheinungen der Woche in einer Playlist
Auch dem aufmerksamsten Musikliebhaber entgeht die ein oder andere hörenswerte Veröffentlichung. Dieses Dilemma lösen wir ab sofort mit dem "Tonspion Release Radar" auf Spotify. Hier könnt ihr die Playlist abonnieren.
Wie funktioniert Spotify for Artists?

Wie funktioniert Spotify for Artists?

Wie Künstler und Labels das neue Spotify-Tool zur Analyse ihrer veröffentlichten Musik nutzen können
Von Usern geliebt, von Künstlern gelegentlich immer noch missverstanden und unterschätzt: Spotify ist das Flaggschiff aller Musik Streaming Dienste. Die gute Neuigkeit für Künstler, Management und Labels ist, dass es nun endlich, nach ca. 1,5 Jahren Testphase, offiziell “Spotify for Artists” gibt. Was das genau ist und was es kann, zeigt der Künstler-Manager Robert Helbig hier.
Playlist: Die besten Songs von Prince

Playlist: Die besten Songs von Prince

Zum ersten Todestag
Vor einem Jahr starb einer der begnadetsten Musiker aller Zeiten völlig plötzlich und unerwartet im Alter von nur 58 Jahren. Das Werk, das er hinterließ ist riesig. Wir haben eine Playlist mit den ikonischsten Prince-Songs auf Spotify zusammen gestellt.
Joy Downer Artwork Soundcloud

Tonspion: Unsere Entdeckungen aus dem Netz #24

Was ist neu auf Soundcloud, YouTube und Co.?
Viele Künstler veröffentlichen neue Musik heute zuerst im Netz auf Soundcloud oder YouTube. Aber was davon ist wirklich hörenswert? Wir sagen's euch in unserer neuen Kolumne. Kurz und bündig.