Spektakuläre Madonna-Show beim Super Bowl

Staraufgebot beim Live-Comeback der Pop-Queen

Madonna is back! Das muss man ihr wohl nach ihrer Live-Performance beim Super Bowl gestern zugestehen. In einer spektakuklären Show holte sie Cee Lo Green, LMFAO, Nicki Minaj und M.I.A. auf die Bühne.

Als Cleopatra ließ sich Madonna zu den Klängen von "Vogue" von 50 Tänzern ins Stadion ziehen und eröffnete ihr zwölfminütiges Medley spektakulär. Danach spielte sie "Music", wobei sie bei einer Tanzeinlage über eine Stufe stolperte und kurz ins Straucheln kam, doch das sollte der einzige Patzer der Show bleiben. Der Song ging nahtlos in "Party Rock Anthem" über, für das sie die beiden Musik-Clowns LMFAO auf die Bühne holte. Danach stellte sie gemeinsam mit Nicki Minaj und M.I.A. die neue Single "Give Me All Your Luvin" vor, wobei M.I.A. für das wohl geplante Skandälchen sorgte, indem sie bei ihrem Part kurz den Stinkefinger ins Publikum reckte. In den USA, wo Wort "Fuck" konsequent weggepiept wird, ist das natürlich eine Provokation.

Anschließend hangelte sich Madonna über "Open Your Heart" und "Express Yourself" zum großen Finale mit "Like A Prayer", das sie gemeinsam mit Cee Lo Green und einem hundertköpfigen Chor sang. "Singen" ist bei so einer Halbzeitshow von Madonna natürlich eher relativ, denn das meiste kam wie immer vom Band. Doch man geht nicht auf ein Madonna-Konzert, um tolle Stimmen zu hören, sondern des Spektakels wegen. Und das hat sie in jedem Fall geboten. Mit ihrem überaus unterhaltsamen Auftritt und dem Medley einiger ihrer größten Hits dürfte Madonna die reichweitenstärkste Fernsehsendung der USA erfolgreich dafür genutzt haben, für ihre neue Platte und die anstehende Tour zu werben. 

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche News

Liam Gallagher im neuen Video zu "D'You Know What I Mean?" (Foto: Vevo / Screenshot)

Wenn Popstars ihre eigenen Songs hassen

6 Songs die Radiohead und Co. nur noch aus Liebe zu den Fans spielen
Welthits: Nur weil die Fangemeinde sie liebt, heißt das wohl noch lange nicht, dass es auch die Künstler tun, die sie geschrieben haben. Hier mal ein paar Beispiele.
Madonna covert Prince und erntet Spott

Madonna covert Prince und erntet Spott

Auch Stevie Wonder kann Auftritt nicht retten
Madonna ehrte am Wochenende bei den Billboard Music Awards den kürzlich verstorbenen Prince mit Coverversionen von zwei seiner berühmtesten Songs. Und erntet Hohn und Spott.
Madonna - Like a Prayer

Die 10 besten Alben von Madonna

Von "Like A Virgin" bis "Hard Candy"
Madonna hat in 32 Jahren Unzähliges releast: Alben, Singles, Videos, Best Ofs, Remix-EPs, Live-Mitschnitte, Soundtracks. Höchste Zeit für eine Retrospektive: Die zehn besten Alben der Queen of Pop im Ranking - mindestens ebenso kontrovers wie Madonnas Karriere.
Jahresrückblick 2015: Julian Riedel

Jahresrückblick 2015: Julian Riedel

Die besten Alben, Songs und Videos des Jahres
R&B ist tot? Von wegen! 2015 zeigte sich das traditionsreichste aller Popmusik-Genres so vielfältig, innovativ und hungrig wie schon lange nicht mehr. Aber auch Hip Hop (diesseits wie jenseits des Ozeans) hatte ein überaus gutes Jahr und es sich weiter im Mainstream gemütlich gemacht - der Jahresüberblick von Julian Riedel.
M.I.A. veröffentlicht Video zur Flüchtlingskrise

M.I.A. veröffentlicht Video zur Flüchtlingskrise

"Borders" als Kommentar zum Drama unserer Zeit
Pop und Politik waren selten weiter auseinander als heute. Zum Glück gibt's noch einige Künstler, die sich mit aktuellen Ereignissen künstlerisch auseinandersetzen, so wie M.I.A. mit ihrem Song "Borders". 

Aktuelles Album

Rebel Heart

Madonna - Rebel Heart

Kontrollverlust
Nach dem Leak von 13 Demos (inzwischen sind es noch einige mehr) entschied sich Madonna in einer - laut der Version von Langzeitmanager Guy Oseary - Last-Minute-Aktion dazu, den Release von "Rebel Heart" vorzuziehen. Jetzt ist ihr neues Album auch offiziell erschienen.

Empfehlungen