Spotify: Labels wollen werbefinanziertes Streaming einschränken

Universal Music-Chef Grainge: "Wir haben einen Fehler gemacht"

In der Diskussion um Spotify meldet sich nun auch die Musikindustrie zu Wort. Universal Music Chef Lucian Grainge räumte ein, dass man einen Fehler gemacht habe, Musik für werbefinanziertes Streaming freizugeben. Insofern könnten die kostenlosen Streaming-Abos bald schon Geschichte sein.

"Werbebasierte Dienste bieten kein nachhaltiges Geschäftsmodell", sagte Universal Chef Grainge bei einer Konferenz des "Wall Street Journal". Man habe sich zunächst auf den Kampf gegen die Piraterie konzentriert und deshalb auch kostenlose Angebote unterstützt. Rückblickend sei das ein Fehler gewesen. Seitdem versuche man den Umsatzrückgang durch immer mehr Plattformen wieder zu stoppen. Das sei inzwischen gelungen, die Streamingangebote hätten den Abwärtstrend gestoppt. 

In der dritten Phase ginge es nun darum, mehr Abos zu verkaufen und Experimente zuzulassen, um einen Aufwärtstrend zu starten. Man werde vor allem beim Preismodell experimentieren und Extras anbieten, die Interaktionen mit Künstlern und Zugang zu Live-Events beinhalteten.

"Ich sehe ganz ganz bald eine Welt, in der es für jeden Geldbeutel ein passendes Angebot gibt", sagte Grainge. Die Zeiten des kostenlosen Streamings scheinen demnach langsam vorbei zu sein.

Das kostenlose Streaming war auch das Hauptargument von Taylor Swift, warum sie kürzlich ihren gesamten Katalog bei Spotify entfernen ließ: "Ich bin nicht bereit, meine gesamte Arbeit einem Experiment zur Verfügung zu stellen, das Komponisten, Produzenten, Künstler und Kreative nicht fair entlohnt."

News: Taylor Swift über ihren Spotify Rückzug

TONSPION Umfrage: Welchen Streaming-Service nutzt du?

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche News

Beginner (Foto: Nils Müller / Universal Music)

Spotify Playlist: Best of Deutschrap 2016

So klang Hip-Hop dieses Jahr in Deutschland
2016 war ein gutes Jahr für den deutschen Hip-Hop - nicht nur kommerziell. Viel mehr entwickelte sich Deutschrap in verschiedenste Richtungen und hat seine politische Stimme wieder gefunden.

Aktuelles Album

1989

Taylor Swift - 1989

Chartsfutter
Taylor Swift ist der erfolgreichste Popstar in den USA. Mit ihrer Mischung aus Country und zeigemäßem Mainstream-Pop hat sie in ihrer Heimat einen Nerv getroffen. 

Empfehlungen