Sub Pop ist Cybersexy

Kostenloser Download-Sampler mit Fleet Foxes, Iron & Wine u.a.

Sub Pop, Seattles bekanntes Label für Gitarrenmusik der lärmig-anspruchsvollen Art, setzt seit Jahren auf Promotion durch Free-Mp3s. Dazu gehört auch der regelmäßige Release von Compilations. Die jüngste kommt via Twitter und einer "schreienden" Website.

Die Download-Site zur Cybersex-Compilation von Sub Pop sieht nämlich aus, wie ein Rückfall in die Frühzeit des Internets. Es blinkt und leuchtet überall, und die Seite versprüht den Charme einer mit Hilfe von Microsoft Frontpage Ende der 90er erstellten Website.

Wichtiger als die äußerer Form ist aber der Inhalt der "Cybersex"-Compilation. Die wuchert nämlich nicht nur mit frischen Mp3s von den Fleet Foxes, Iron & Wine oder den Handsome Furs, mit ihr lassen sich auch schnell neue Lieblinge aus dem Sub Pop-Katalog entdecken. Zak Sally, Mark Sultan oder Red Red Meat, deren "Gauze" übrignes ganz hervorragend ist, sind mir jedenfalls bis dato kein Begriff. Aber ich bin ja auch nur der Mann für die Worldmusic-Rubrik bei Tonspion.

Tracklist:

Vetiver - Strictly Rule
Handsome Furs - I’m Confused
Mark Sultan - Hold On
Red Red Meat - Gauze
Obits - Pine On
The Vaselines - Son of a Gun
Fleet Foxes - Mykonos
Iron and Wine - Belated Promise Ring
Tiny Vipers - Dreamer
Zak Sally - Why We Hide
Fruit Bats - My Unusual Friend
Pissed Jeans - False Jesii Part 2
Grand Archives - Silver Among the Gold
Flight of the Conchords - Hurt Feelings

Download "Sub Pop Cybersex Compilation"

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
* Pflichtfeld

Ähnliche News

Videopremiere: Santigold - Girls

Videopremiere: Santigold - Girls

Frauenpower
Für die US-amerikanische TV-Serie "Girls" hat Santigold den gleichnamigen Song geschrieben. Heute feiert das Video dazu bei uns Premiere.
Fleet Foxes covern Robyn

Fleet Foxes covern Robyn

Wie aus einem Fake eine echte Freundschaft wurde
Vorgestern tauchte eine Coverversion von Robyns "Dancing On My Own" von den Fleet Foxes im Netz auf. Zwar entpuppte sich das ganze als Fake, doch daraus entwickelt sich nun offenbar eine schöne Freundschaft.
Neues aus dem Pop-Feuilleton

Neues aus dem Pop-Feuilleton

Mit Björk, Flea, dem BuViSoCo, Sepalot und viel Bart
Florian Schneider hat sich für Tonspion wieder durch das Pop-Feuilleton geblättert. Die Entdeckungen der Woche: Björk klingt nach Atemtherapie, Flea träumt Hippiekram, Vollbärte sind der neue Biedermeier, deutsch zu singen auch und passend dazu gibt’s noch Volksmusik mit Sepalot.
Tonspion Jahresrückblick 2008: Björn Bauermeister

Tonspion Jahresrückblick 2008: Björn Bauermeister

2008 feat. Why?, Get Well Soon, The Notwist, Bon Iver, Peter Fox, Bodi Bill, Fleet Foxes
Jährlich grüßt das Murmeltier und fragt: Was war gut, wer hat enttäuscht und wovon möchte man lieber niemals wieder hören? Björn Bauermeister schaut zurück und verrät, was für ihn unter dem Strich und in überwiegend guter Erinnerung geblieben ist.
Neues Indie-Label aus Seattle

Neues Indie-Label aus Seattle

Ein Sprößling aus dem Sub Pop-Hause: Hardly Art
Verrückt sind diejenigen, die in den Zeiten großer Insolvenz- und Pleitewellen noch ein neues Label aufbauen. Jonathan Poneman gehört nachweislich zu diesen verrückten Musikliebhabern, denn er hat jüngst das kleine Indie-Label Hardly Art ins Leben gerufen.