Tauschen statt kaufen

Europas Jugendliche zeigen der Musikindustrie die kalte Schulter

Tauschbörsen bleiben unter Europas Internet-Nutzern die wichtigste Bezugsquelle für Musik. Dies ergab eine Untersuchung des Marktforschungsinstituts Jupiter Research. Vor allem Jugendliche zeigen wenig Bereitschaft für Musik aus dem Netz Geld auszugeben.

Die Marktforscher des US-Institutes Jupiter Research finden in ihrer am Dienstag veröffentlichten Studie zum Musik-Konsumverhalten der Europäer drastische Worte: Der Musikindustrie drohe eine "demografische Zeitbombe", heißt es in einer Pressemitteilung zur Veröffentlichung des "European Music Consumer Survey 2005". Der Grund: Unter Europas Jugendlichen im Alter von 15 bis 24 Jahren beträgt der Anteil der Tauschbörsen-Nutzer 34 Prozent. Sollte es der Musikindustrie nicht gelingen den Jugendlichen kostenpflichtige Angebote schmackhaft zu machen, dann würde die Branche einen langfristigen Schaden erleiden, warnt Jupiter-Analyst Mark Mullligan.

Laut Studie zeigen sich aber auch erwachsene Europäer vom kostenpflichtigen Musikangebot im Internet wenig angetan. Lediglich fünf Prozent der Befragten gaben an, für Musikdownloads aus dem Netz zu bezahlen. 15 Prozent decken hingegen ihren Musikbedarf aus Online-Tauschbörsen.

Auch für die Zukunft der CD enthält der Report wenig Erfreuliches. Für den Großteil der Jugendlichen sei sie schlicht "irrelevant", vermelden die Marktforscher. Vor allem Jene, die Musik vorwiegend über Computer hören, wollen in der CD keinen entsprechenden Gegenwert für ihr Geld erkennen.

Die Studie enthält jedoch auch einen schwachen Trost für die ohnedies gebeutelte Musikindustrie: Immerhin zehn Prozent der Europäer sind grundsätzlich bereit für Musikdownloads zu bezahlen. In Schweden sind es sogar 31 Prozent. (dax)

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Ähnliche News

BitTorrent Bundles: Musik über Filesharing verkaufen

BitTorrent Bundles: Musik über Filesharing verkaufen

Filesharing-Vertrieb bietet neue Freiheiten
Im letzten Jahr machte Thom Yorke mit einem außergewöhnlichen Vertriebsweg seines Soloalbums von sich reden: es war ausschließlich über den Filesharing Client BitTorrent erhältlich. Ab sofort steht dieser Vertriebsweg allen Musikern und Labels zur Verfügung. Wir zeigen, wie es geht.
Rapidshare stellt Betrieb ein

Rapidshare stellt Betrieb ein

Filehoster verabschiedet sich von seinen Nutzern
Der ehemals populäre Filehoster Rapidshare mit Sitz in der Schweiz ist am Ende. Die User bekamen eine Nachricht, dass man den Geschäftsbetrieb zum 31. März 2015 einstellen und alle Daten löschen werde. 
Cannapower: Die legale Tauschbörse?

Cannapower: Die legale Tauschbörse?

Ist canna.to wirklich legal?
Cannapower bzw. canna.to hat sich in den letzten Jahren zur beliebtesten Musik-Tauschbörse gemausert, bei der man die gesamte Musik aus den Charts finden kann. Doch ist der Dienst auch legal?
"Downloaded" - Die Geschichte von Napster als Film

"Downloaded" - Die Geschichte von Napster als Film

Jetzt den US-amerikanischen Dokumentarfilm online streamen
Mit dem Launch der Musiktauschbörse Napster 1999 wurde die Musikindustrie revolutioniert. Die Dokumentation „Downloaded“ versucht die Geschichte und die Bedeutung der Software zu rekonstruieren und kann jetzt online gestreamt werden.
BGH: Provider müssen Daten von Tauschbörsennutzer heraus geben

BGH: Provider müssen Daten von Tauschbörsennutzer heraus geben

Xavier Naidoo klagt sich erfolgreich durch die Instanzen
Während alle Welt derzeit über die GEMA diskutiert, traf der Bundesgerichtshof letzte Woche eine weitreichende Entscheidung, die auf nicht halb so viel Medienecho stieß. Demnach müssen Provider künftig die Adressen von Tauschbörsennutzern heraus geben, wenn die Rechteinhaber danach verlangen.