Tonspion im Social Web

Facebook, MySpace, Twitter und Co.

Lange haben wir uns zurück gehalten: warum sollten wir neben unserer eigenen jetzt auch noch die Seiten anderer Betreiber bestücken? Doch jetzt, wo jeder "drin" ist, ergibt es auch für uns Sinn, ins Social Web zu gehen. Wo ihr uns überall findet, lest ihr hier.

Um Updates aus dem Tonspion zu erhalten gab es früher mal den Newsletter. Gibt es immer noch. Aber viele nutzen inzwischen lieber RSS-Feeds. Aber nicht alle wissen, wie man RSS genau benutzt. Deshalb findet ihr unsere Updates in Echtzeit jetzt auch regelmäßig bei den weit verbreiteten Anbietern Facebook, MySpace und Twitter.

> Tonspion bei Facebook als Freund speichern

> Tonspion bei MySpace als Freund speichern

> Tonspion bei Twitter folgen

Auch bei YouTube posten wir unregelmäßig Interviews und Beiträge aus dem Tonspion und werden da in nächster Zeit ordentlich nachlegen.

Wem das alles zu viel ist, dem bieten wir auch die einfachste Methode an, an unsere täglichen Updates zu kommen. Einfach www.tonspion.de als Lesezeichen bzw. Favorit im Browser speichern oder noch besser als Startseite und immer mal wieder reinschauen. Es lohnt sich.

> FAQ: Was man über Tonspion wissen sollte.

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
* Pflichtfeld

Ähnliche News

Das MP3-Format ist jetzt lizenzfrei

Das MP3-Format ist jetzt lizenzfrei

Fraunhofer Institut stellt die weitere Vermarktung ein
Das MP3-Format stellte die Musikindustrie Ende der 90er Jahre vor eine große Herausforderung und machte Tonträger überflüssig. Jetzt stellt das Fraunhofer Insitut die kommerzielle Vermarktung seiner revolutionären Technologie ein, denn auch diese ist inzwischen veraltet und die Patente sind abgelaufen. Wir blicken zurück auf ein aufregendes Kapitel Musikgeschichte. 
Jennifer Rostock - Neider machen Leute

Video: Jennifer Rostock teilen gegen Internet-Hater aus

Neue Version ihres Songs "Neider machen Leute" geht viral
Die meinungsstarken Jennifer Rostock und ihre Frontrau Jennifer Weist haben viele Fans, aber noch mehr Hater. Das thematisieren sie nun in einem Song, dessen Video bereits eine Million Mal aufgerufen wurde.