Tonspion unterstützt Hilfsprojekt in Birma

Für Demokratie und gegen Hunger und Unterdrückung in Birma

Ohne Presse- und Informationsfreiheit kein Tonspion. Eigentlich sind diese Grundrechte selbstverständlich im Jahr 2005, sollte man meinen. Doch noch immer gibt es Länder, die keine Pressefreiheit und kein freies Internet kennen und deren Bevölkerung von Diktaturen unterdrückt wird. Eines dieser Länder ist das südostasiatische Land Birma. Tonspion unterstützt Hilfsprojekte von terre des hommes in Birma und ruft seine Nutzer zum Spenden auf.

Neben den zahlreichen Naturkatastrophen im vergangenen Jahr, gibt es einige Länder, wo die Not seit vielen Jahrzehnten unverändert anhält und die immer wieder in Vergessenheit geraten. Birma hatte nicht nur unter der Flutkatastrophe des letzten Jahres zu leiden, sondern befindet sich inzwischen seit Jahrzehnten in einem Ausnahmezustand.

Das Land heißt offiziell Myanmar, seit es im Jahr 1989 von der Militärdikatur von seinem ursprünglichen Namen Birma (oder englisch Burma) umbenannt wurde.
Birma liegt zwischen Thailand, China und Indien in Südostasien und gehört zu den ärmsten Ländern der Welt. Die Not ist seit Jahren allgegenwärtig. Die Bevölkerung wird bereits seit 1962 von einem der strengsten Regimes der Welt unterdrückt und eine Besserung ist nicht in Sicht. Manche Teile des Vielvölkerstaates befinden sich seit vielen Jahrzehnten in einem blutigen Bürgerkrieg. Menschenrechts- und UN-Organisationen erheben schwere Vorwürfe gegen die Militärregierung und die Armee und prangern Vertreibung, Folter, Vergewaltigungen, Zwangsarbeit und Gräueltaten gegen die ethnischen Minderheiten an. Nach zahlreichen studentischen Protesten gegen die Diktatur im Jahr 1988 wurden sogar die Universitäten kurzerhand geschlossen.

Nach jahrelangen Protesten im ganzen Land errang Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi für ihre Demokratiebewegung im Jahr 1990 bei den seit 1958 ersten und seitdem letzten ?freien? Wahlen rund 80 Prozent der Parlamentssitze. Nach der Wahl weigerte sich die Militärjunta jedoch ihren Sieg anzuerkennen und stellte Aung San Suu Kyi ? bis heute - unter Hausarrest. Etwa 1500 politische Gefangene, die sich in der Opposition engagiert hatten, darben immer noch in den Kerkern der Junta, viele sind in der Haft umgekommen.

Die USA und die EU haben im Jahr 2003 nach weiteren Schlägen gegen die Demokratiebewegung ihre Sanktionen gegen Birma weiter verschärft, doch Nachbarländer wie Thailand, Indien und China sind an einem Ausbau der Handelsbeziehungen mit Birma interessiert, so dass die Sanktionen weitgehend ohne Wirkung bleiben. Viele Birmesen flohen vor dem anhaltenden Bürgerkrieg ins Ausland, alleine in Thailand sollen über eine Million Flüchtlinge leben. Doch auch dort werden sie weiter unterdrückt und haben nur eingeschränkte Rechte. So gibt es in Thailand weder ein Recht auf Schulausbildung für birmesische Flüchtlinge noch auf ärztliche Versorgung.

Hier setzt die Arbeit von terre des hommes an, die den Aufbau von Schulen für birmesische Kinder in Ländern wie Thailand fördert und die Kinder mit Schulbildung und Essen versorgt. Denn wie immer liegt die Zukunft in den Händen der Kinder. Ohne Bildung wird es für Birma auch in Zukunft keine Chance zur Demokratisierung und Freiheit geben. Außerdem erhalten viele Birmesen in den ländlichen Minderheitengebieten dank der Aktivitäten von terre des hommes eine Ausbildung in 65 so genannten ?Farmer-Feldschulen?, die sie in viermontatigen Kursen befähigt, eigene Projekte in ihren Gemeinden zu gründen und somit die Zivilgesellschaft in Birma zu stärken. Darüber hinaus kommen die Spenden der ärztlichen Versorgung der vielen Flüchtlinge in den Grenzgebieten zugute.

Mit Deiner Spende unterstützt Du terre des hommes bei ihrer wichtigen Arbeit in Birma. Und hilfst dabei, Flüchtlingskinder mit Nahrung und einer Ausbildung zu versorgen, die Zivilbevölkerung vor Ort zu stärken und Flüchtlinge mit ärztlicher Versorgung auszustatten. Wir bitten deshalb alle Nutzer des kostenlosen Angebots von Tonspion, für dieses Anliegen um Unterstützung und Geldspenden. Zum Beispiel statt nutzloser Weihnachtsgeschenke. Jeder Betrag ist willkommen und hilfreich.

Helft jetzt mit einer Einzelspende oder werde Partner von terre des hommes.

Spendenkonto: 700 800 700
Volksbank Osnabrück eG
BLZ 265 900 25
Betreff: Aktion Burma-Hilfe

Spenden sind steuerlich absetzbar. Eine Spendenbecheinigung wird automatisch verschickt.

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.
Folge uns auf Facebook: