U2: Statement zur Apple-Partnerschaft

Bono über "Songs Of Innocence" und Apple

Überraschend haben U2 gestern ihr neues Album "Songs Of Innocence" veröffentlicht und über  iTunes verschenkt. In einem typischen Bono-Statement kündigt der U2-Frontmann eine langjährige Parterschaft mit Apple an.

Der Release des Albums über Apple und nur für Apple-Kunden war nur der Anfang. Künftig kommen weitere Veröffentlichungen über den Computer-Konzern, schreibt Bono auf seiner Homepage:

"We’re collaborating with Apple on some cool stuff over the next couple of years, innovations that will transform the way music is listened to and viewed. We’ll keep you posted. If you like Songs of Innocence,  stay with us for Songs of Experience. It should be ready soon enough…"

Außerdem stellt er klar, dass seine Band das Album natürlich nicht verschenke, sondern sich von Apple dafür entlohnen lasse und rechtfertigt das damit, dass künftige Talente ja von etwas leben müssten. Wie selbstlos!

"Free, but paid for. Because if no-one's paying anything for it, we’re not sure “free” music is really that free. It usually comes at a cost to the art form and the artist… which has big implications, not for us in U2, but for future musicians and their music... all the songs that have yet to be written by the talents of the future… who need to make a living to write them. "

Ob Nachwuchstalente auch einen Deal mit Apple bekommen, um ihre Musik einer halben Milliarde Menschen frei Haus liefern zu können? Wohl kaum. 

News: Apple verschenkt das neue U2-Album "Songs Of Innocence"

Auch den Leuten, die ein U2-Album nicht mal geschenkt wollen, schreibt er etwas:

"People who haven’t heard our music, or weren’t remotely interested, might play us for the first time because we’re in their library. Country fans, hip hop afficionados from east LA, electro poppers from Seoul, Bhangra fans from New Delhi, Highlifers in Accra… might JUST be tempted to check us out, even for a moment. What a mind blowing, head scratching, 21st century situation. Over 500 million people… that’s a billion ears. And for the people out there who have no interest in checking us out, look at it this way… the blood, sweat and tears of some Irish guys are in your junk mail."

Wir werden uns dieser "mind blowing" Aufgabe stellen und "Songs of Innocence" in aller Ruhe anhören, dennoch bleibt ein fader Beigeschmack, wenn sich eine der reichsten Bands der Welt von einem Computerkonzern kaufen lässt. 

Werden wir künftig Musik nur noch von Apple oder Google kaufen, je nachdem welches Gerät wir besitzen? Wird uns künftig Musik, Software, Videos und anderes einfach automatisch ungefragt auf den Rechner oder aufs Smartphone geladen, nur weil Apple das so will? Songs of Innocence: Die Musik hat ihre Unschuld verloren und verkommt zum peinlichen Beiwerk einer Produktpräsentation.

Thema: 

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche News

U2 Live DVD

U2 - Invisible (Live in Paris)

Live DVD "iNNOCENCE and xPERIENCE Tour" ab 10. Juni 2016
U2 veröffentlichen ein neues Live-Video von ihrer "iNNOCENCE and xPERIENCE Tour". Die zugehörige Live-DVD kommt nächste Woche in den Handel.
Bono mit Barack Obama 2010 (Foto: The White House)

Bono rät US-Kongress: Schickt Komiker zum IS

U2-Frontmann spricht über Flüchtlingskrise in Europa
Dass Bono von U2 politisch sehr engagiert ist und von vielen hochrangigen Politikern hoch angesehen, ist bekannt. Nun sprach er vor dem US-Kongress über die Flüchtlingskrise in Europa und gab den USA einen ganz konkreten Rat. 
Video: Eagles of Death Metal spielen in Paris mit U2

Video: Eagles of Death Metal spielen in Paris mit U2

Rückkehr auf die Bühne nach Terroranschlag auf ihr Konzert vor drei Wochen
Vor drei Wochen passierte den Eagles of Death Metal, das schlimmste, was einer Band passieren kann. 90 Fans starben bei ihrem Konzert, viele wurden schwer verletzt. Jetzt kehrten sie zurück nach Paris und spielten ihr Konzert bei der U2 Show zu Ende. 
Nach den Anschlägen von Paris: Zahlreiche Bands sagen Konzerte ab

Nach den Anschlägen von Paris: Zahlreiche Bands sagen Konzerte ab

Foo Fighters, Prince, Deftones und viele andere wollen nicht live spielen
Eigentlich ist die einzig richtige Antwort auf die hinterhältigen Anschläge von Paris ein klares "jetzt erst recht"! Trotzdem haben sich viele Bands dazu entschieden, Konzerte abzusagen. Dabei spielen Sicherheitsbedenken offenbar genauso eine Rolle wie nackte Angst. 
Video: Lady Gaga spielt mit U2 in New York

Video: Lady Gaga spielt mit U2 in New York

Überraschender Auftritt im Madison Square Garden
Lady Gaga kam gestern beim Auftritt von U2 im New Yorker Madison Square Garden auf die Bühne und spielte mit der Band gemeinsam den Song "Ordinary Love". Hier ist der Videobeweis.

Aktuelles Album

Songs of Experience

U2 - Songs of Experience

Sneak Preview
Bereits bei der Veröffentlichung ihres letzten Albums "Songs of Innocence" kündigten U2 an, dass es einen zweiten Teil namens "Songs of Experience" geben werde. Jetzt hat The Edge mehr Details zum neuen Album bekannt gegeben. 

Empfehlungen