U2 verteidigen Radiohead

"Download-Aktion mutig und kreativ"

Paul McGuiness ist einer der mächtisten Männer im Musikgeschäft und kritisierte kürzlich Radioheads "In Rainbows"-Aktion als kontraproduktiv. Bono widerspricht nun dem U2-Manger, fordert aber Maßnahmen gegen Internetprovider und Social Networks.

"Wir finden Pauls Bewertung falsch", so Bono in einem offenen Brief an den NME. "Wir glauben, dass sie (Radiohead) mutig und kreativ gewesen sind, um neue Wege zu ihrem Publikum zu finden. Solche Ideen gibt es derzeit viel zu wenig." Dennoch kritisiert Bono in seinem Brief andere Nutznießer von Musik im Internet, die derzeit kaum dafür bezahlen. "Es ist befremdlich wie Internet Provider und Technologieunternehmen von Musik profitieren, während die so genannten "Vermittler", die Musik lieben und damit arbeiten, ihre Jobs verlieren.

Gleichzeitig kündigte Bono einen neuen Download-Service an, dessen Einnahmen einem guten Zweck zugute kommen sollen. Für eine monatliche Gebühr von 5 Dollar soll man wöchentlich zwei exklusive MP3 Downloads erhalten (je einen von einem etablierten Künstler und einen von einer Nachwuchsband), sowie ein Video oder eine Kurzgeschichte.
Die Einnahmen sollen zur Hälfte an RED, eine von Bono mitgegründete Anti-AIDS-Organisation gehen und die andere Hälfte an die Künstler und ihre Labels. Das Angebot soll im September starten.

Udo Raaf / Tonspion.de

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
* Pflichtfeld

Ähnliche News

Trailer: Conny Plank - The Potential of Noise

Trailer: Conny Plank - The Potential of Noise

Film über den berühmten deutschen Produzenten kommt ins Kino
Conny Plank war der Soundmagier der 70er und 80er Jahre. In seinem Studio in Wolperath gingen die Stars ein und aus. Bowie und Bono ließ er jedoch abblitzen. Eine Doku erzählt jetzt die Geschichte des legendären Produzenten.
Radiohead-Konzert in Israel: Warum die Proteste die Falschen treffen

Radiohead-Konzert in Israel: Warum die Proteste die Falschen treffen

Roger Waters bedrängt Radiohead, ihr Konzert in Tel Aviv abzusagen
In deutschen Medien wird bisher kaum darüber berichtet, in England ist es ein riesiges Thema: Radiohead spielen heute ein Konzert in Tel Aviv und über 1200 (mehr oder weniger bekannte) britische Künstler angeführt von Roger Waters und Regisseur Ken Loach protestieren öffentlichkeitswirksam dagegen. Und fördern damit antisemitische Tendenzen.
Singing in the rain: U2 im Berliner Olympiastadion

Singing in the rain: U2 im Berliner Olympiastadion

U2 spielen ihr bestes Album "The Joshua Tree" in voller Länge
In strömendem Regen und ohne überdachte Bühne spielten U2 gestern ein sehenswertes Konzert in Berlin anlässlich des 30. Geburtstags ihres erfolgreichsten Albums "The Joshua Tree". Und zeigten, warum sie nach wie vor die beste Stadionband der Welt sind.

Aktuelles Album