Umfrage: Die große iTunes-Lüge?

Nur 17 Prozent kaufen Downloads
In Sachen digitale Downloads gilt der iTunes Store zumindest international gesehen als unumstrittener Marktführer. Dennoch kaufen nur 17 Prozent aller iPod-User einmal pro Monat dort ein. Die große Mehrzahl der Songs stammt aus anderen Quellen.

Was zu vermuten war, wurde kürzlich durch eine Studie von Jupiter Research bestätigt: Musikhörer wollen keine kopiergeschützten Downloads. Nur rund 5 Prozent aller Musik auf den iPods stammt aus dem iTunes Store. Der Rest kommt von selbst gerippten CDs, Tauschbörsen oder Blogs. Oder man kopiert sich mal eben die Festplatte eines musikbesessenen Freundes auf seinen MP3 Player. Im MP3-Format versteht sich, nicht im mit DRM-Einschränkungen behafteten Apple-Format AAC+.

Grundsätzlich stellt die Studie fest, dass sich der Weg des Musikerwerbs in den vergangenen Jahren nur unwesentlich verändert hat. Je mehr Musik jemand besitzt, desto mehr CDs kauft er auch. Downloads werden noch lange nicht als gleichwertiger Ersatz für CDs akzeptiert. Das Geschäftsmodell für Downloads muss also früher oder später noch einmal grundsätzlich auf den Prüfstand, schließlich ist heute jeder online und lädt Musik aus dem Netz. Aber eben nicht gegen Geld. (ur)

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche News

Kodak Ektra (Foto:Produktbild)

Ektra: Kodak stellt neues Kamera-Smartphone vor

Das Handy im Look einer Retro-Kamera
Mit dem Ektra will Kodak endlich den Einstieg in den Smartphone-Markt schaffen. Aber ist das Kamera-Handy eher ein lässiges Hipster-Accessoire als eine echte Kamera-Alternative?
Helene Fischer Pressefoto (©Universal Music / Foto: Kristian Schuller)

Studie: Hören wir im Alter alle Helene Fischer?

Britische Studie kommt zu erstaunlichen Erkenntnissen über die Entwicklung des Musikgeschmacks
Die Wissenschaft hat festgestellt: Eine britische Studie über den Musikgeschmack verschiedener Altersgruppen kommt zu dem Ergebnis, dass wir in der Jugend alle rebellische Musik hören und im Alter schließlich bei Helene Fischer, den Amigos und ihren Kollegen enden. Warum das blanker Unsinn ist.
iPhone7plus black (Apple)

iPhone 7 Plus bereits vor Verkaufsstart ausverkauft

Düsterer TV-Spot für neues iPhone vorgestellt
Wer sich morgen zum Verkaufsstart das neue iPhone 7 Plus im Geschäft holen möchte, könnte eine böse Überraschung erleben. Der erste TV-Spot des neuen iPhones erinnert unterdessen an einen Horrorfilm.
AirPods

Apple: iPhone 7 ohne Kopfhörereingang

Neues iPhone wurde gestern vorgestellt
Wer sein iPhone auch als MP3-Player für unterwegs nutzt, könnte in naher Zukunft mit Schwierigkeiten konfrontiert werden. Apple verabschiedet sich Apple vom klassischen Kopfhörereingang per Miniklinke und stellt stattdessen einen überteuerten Bluetooth-Kopfhörer mit 5 Stunden Laufzeit vor. 

Empfehlungen