Umfrage: Sind Bezahl-Downloads unattraktiv?

Laut einer Studie kaufen immer weniger Briten Downloads

Eine Studie der britischen Marktforschungsgruppe The Leading Question zeigt, dass in UK die Zahl derer abnimmt, die regelmäßig Kunden in Downloadshops sind und damit für ihre MP3s bezahlen.

800 Briten wurden von The Leading Question in Interviews zu ihrem Download-Verhalten befragt. Dabei fanden die Marktforscher heraus, dass weniger Briten regelmäßig für Downloads bezahlen. Im Gegensatz zu 2006 als der Prozentsatz der regelmäßigen Benutzer von Downloadshops noch bei 16 Prozent lag, waren 2007 nur noch 14 Prozent der Befragten regelmäßig Kunden bei Itunes und deren Konkurrenten.

Gleichzeitig blieb die Zahl der User von Filesharing-Angeboten konstant. Zwar haben ebenso viele der Befragten – nämlich 28 Prozent - im letzten Jahr in einem Downloadshop eingekauft wie sie Musik via Filesharing bezogen haben. Zu regelmäßigen Usern der offiziellen Shops wurden jedoch nur 14 Prozent, während mehr als ein Fünftel der Befragten nach der erstmaligen Benutzung eines P2P-Netzwerkes weiterhin regelmäßig auf deren Angebot zurück greifen.

Florian Schneider / Tonspion.de

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Ähnliche News

Kendrick Lamar - Damn

Kendrick Lamar: Viertes Studioalbum kommt nächste Woche

Noch im April erscheint der "To Pimp A Butterfly" Nachfolger
Mit einer Zeile im letzten Song hat Rapper Kendrick Lamar zuletzt große Hoffnung bei den Fans geweckt. Jetzt veröffentlicht er ein neues Album. Hier ist der Titel und die Tracklist.
Musik in der Cloud: Back-up- und Abspiellösungen

Musik in der Cloud: Back-up- und Abspiellösungen

Musik online speichern & streamen
Ob man mit Schallplatten, Kassetten, CDs oder digitaler Musik aufgewachsen ist – jeder möchte sicherstellen, dass seine geliebte Sammlung für immer erhalten bleibt. Nachfolgend erklären wir, wie man seine Musik online speichert und aus dem Netz streamt.
Studie: Warum wir Musik innerhalb von Millisekunden erkennen können

Studie: Warum wir Musik innerhalb von Millisekunden erkennen können

Mach mit bei der Studie der Hochschule Hannover
Bei der Suche nach einem Radiosender benötigen wir nur Sekundenbruchteile um zu erkennen, was gerade spielt. Wir "zappen" blitzschnell von Song zu Song. Warum das so ist, untersucht eine aktuelle Studie der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover. Mach mit und teste deine Ohren!
Helene Fischer Pressefoto (©Universal Music / Foto: Kristian Schuller)

Studie: Hören wir im Alter alle Helene Fischer?

Britische Studie kommt zu erstaunlichen Erkenntnissen über die Entwicklung des Musikgeschmacks
Die Wissenschaft hat festgestellt: Eine britische Studie über den Musikgeschmack verschiedener Altersgruppen kommt zu dem Ergebnis, dass wir in der Jugend alle rebellische Musik hören und im Alter schließlich bei Helene Fischer, den Amigos und ihren Kollegen enden. Warum das blanker Unsinn ist.