Underworld für Olympia

„Lager, Lager“ auf der Eröffnungsfeier der olympischen Spiele in London?

Nach den Olympischen Spielen in Athen und den Winterspielen in Turin suchen auch die Organisatoren der Spiele im kommenden Jahr in London den Schulterschluss mit der Clubkultur. Underworld werden den musikalischen Teil der Eröffnungsfeier übernehmen, Regie führt ein weiterer bekannter Engländer.

Normalerweise sind Eröffnungsfeiern von großen Sportereignissen eine dröge Angelegenheit. Stundenlang den Einmarsch ins Stadion von unbekannten Athleten aus Ländern zu sehen, von deren Existenz man bisweilen gar nicht wusste, verspricht nicht unbedingt spannende Unterhaltung. Das haben offensichtlich auch die Organisatoren der Olympischen Spiele in London erkannt. Deshalb übernehmen im Mutterland des Pop „Trainspotting“-Regisseur Danny Boyle den visuellen Teil der Eröffnungsfeier und Underworld kümmern sich um die musikalische Seite der Veranstaltung. Underworld und der britische Regisseur kennen sich gut, Musik des Duos ist unter anderem in den Danny Boyle Filmen „Trainspotting“, „Sunshine“ und „The Beach“ zu hören.

Underworld sind nicht die ersten, die Olympia zu ein wenig popkulturellem Glanz verhelfen sollen. 2004 übernahm Tiesto die musikalische Ausgestaltung der Feier in Athen, zwei Jahre später komponierte Richie Hawtin Musik für das Opening der Winterspiele und Turin. Wie Underworlds Vision von Olympia klingt, kann man am 27.Juli 2012 im gebührenfinanzierten Fernsehen hören.

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche News

Trainspotting2

Trailer: Trainspotting 2

Die Fortsetzung des Kultfilms von 1996
Sequels erfolgreicher Filme sind meistens rein kommerzieller Natur: die Kuh soll einfach nochmal gemolken werden. Wer sich wie Danny Bolye mit "Trainspotting" ganze 20 Jahre Zeit lässt für ein Sequel macht das aber wohl aus ganz anderen Gründen. Sieh' hier den deutschen Trailer.
Forbes: Die 10 Top-Verdiener der DJ-Szene

Forbes: Die 10 Top-Verdiener der DJ-Szene

Über 63 Millionen Dollar Jahresumsatz für Calvin Harris
Die EDM-Szene kassiert weiterhin kräftig ab. Das dokumentiert die Forbes-Liste der bestbezahlten DJs 2016 eindrucksvoll. Angeführt wird die Liste von Calvin Harris, der im vergangenen Jahr satte 63 Millionen Dollar mit seinen hoffnungslos überteuerten Auftritten verdiente - und damit mehr als HipHop-Großverdiener Jay-Z.
Underworld live in Berlin

Underworld live in Berlin

Die Höhepunkte des Underworld Konzerts in Berlin hier sehen
Die Rave-Legenden Underworld eröffneten ihre aktuelle Welttournee in der Berliner C-Halle. Hier könnt ihr die Highlights der Berliner Show in bester Bild- und Soundqualität sehen.
Erster VR-Livestream vom Coachella Festival 2016

Erster VR-Livestream vom Coachella Festival 2016

Mit Guns N'Roses, Ice Cube, Run The Jewels u.a.
Einige Konzerte des Coachella Festivals wurden letztes Wochenende live erstmals mit 360 Grad Kamera im Netz übertragen und an dieser Stelle gezeigt. Wer es angesichts der Zeitverschiebung verpasst hat, kann sich ein paar Videos nachträglich ansehen.
Berlin Festival 2015: Wir verlosen Tickets

Berlin Festival 2015: Wir verlosen Tickets

Das Festival für elektronische Musik 29.-31. Mai 2015
Das Berlin Festival, das dieses Jahr erstmals schon im Ende Mai stattfindet, überrascht mit einer neuen, rein elektronischen Ausrichtung. Wir verlosen 2x2 Festivaltickets!

Aktuelles Album

Barking

Underworld - Barking

Hunde, die bellen
Als Underworld mit "Born Slippy" 1996 im Film Trainspotting ihren großen internationalen Durchbruch feierten, waren sie schon einige Jahre im Geschäft. Langer Atem zahlt sich eben aus und so sind sie immer noch da und veröffentlichen 30 Jahre nach ihrer ersten Zusammenarbeit das Album "Barking".

Empfehlungen