Unfreiwilliger Ritterschlag: Rammstein Album indiziert

"Liebe ist für alle da" darf nicht mehr an Jugendliche verkauft werden

Die deutschen Bürokraten haben es wieder mal geschafft: unfreiwillig verhelfen sie einem Werk zu noch mehr Popularität, das sie eigentlich verbannen möchten. Das neue Rammstein-Album darf künftig nicht mehr an Jugendliche verkauft werden. Willkommen im 20. Jahrhundert!

Die Bundesprüfstelle für jugendgefährende Medien hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Jugend vor bösen Einflüssen zu schützen. Und so zensiert sie Medieninhalte, die sich die Jugendlichen sowieso aus den hinterletzten Ecken des Internet holen, ob das jemandem passt oder nicht. Jetzt wurde also das Nummer-1 Album der deutschen Schockrocker Rammstein auf den Index gesetzt und darf nur noch unter der Ladentheke an Erwachsene verkauft werden.

Dabei ist das Album schon drei Wochen auf dem Markt, das Video zu "Pussy" in Porno-Sadomaso-Ästhetik rotiert noch länger auf den diversen Clipkanälen. Alle Fans haben es wahrscheinlich längst und alle anderen holen sich das spätestens jetzt aus dem Netz, um die indizierten Stellen zu finden. Denn alles was verboten ist, ist doch ungleich interessanter.

Die Bundesprüfstelle geht offenbar davon aus, dass man sich Musik als Jugendlicher heutzutage kauft. Was vermutlich nur noch auf wenige besonders brave oder besonders gut situierte Kids zutreffen dürfte. Die Band wird das Verbot nicht weiter stören: Dank der Entscheidung sind ihr weitere Schlagzeilen sicher, denn die Karriere von Rammstein war schon immer auf dem Spiel mit dem Tabubruch aufgebaut und da hätten die Bürokraten dann doch mal etwas genauer hinschauen und hören sollen, bevor sie der Band so ein Medienspektakel spendieren.

 

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
* Pflichtfeld

Ähnliche News

Rammstein (Foto: Guido Karp / Universal Music)

Zensur: Rammstein vs. Bundesrepublik Deutschland

Landgericht Bonn gibt der Band recht und schlägt einen Vergleich vor
Rammstein verklagte die Bundesrepublik Deutschland auf 66.000 Euro Schadenersatz, weil ihr Album "Liebe ist für alle da" im Jahr 2009 auf dem Index landete. Das Landgericht Bonn gibt Rammstein nun grundsätzlich Recht und schlägt einen Vergleich vor. 
Jan Böhmermann - "Be Deutsch"

Jan Böhmermann - "Be Deutsch"

Auf Rammsteins Spuren
Der Sound von Rammstein gilt national wie international als typisch deutsch. Jan Böhmermann hat jetzt einen Toleranz-Song Rammstein Stil aufgenommen.