Universal Chef: Neues Urheberrecht nicht durchsetzbar

Im Interview mit dem Berliner Tagesspiegel spricht Universal Chef Tim Renner über das neue Urheberrecht, die technologische Krise seiner Branche und das Musikportal Phonoline.

Auf die Frage, wann es denn nun die erste Klage gegen einen Musikpiraten in Deutschland geben werde, antwortet Renner, dass durch die jüngste Novelle des Urheberrechts noch keine ausreichenden rechtlichen Möglichkeiten geschaffen wurden, um dieses auch durchzusetzen. Denn verboten seien ja nur Musikdownloads von "offensichtlich illegalen Quellen". "Sollen die Musik-Piraten kleine Totenköpfe auf ihren Websites zeigen, um sich als kriminell zu outen?", so Renner.
Es wird der Branche also nichts anderes übrig bleiben, als den zweiten Korb der Urheberrechtsnovelle abzuwarten und der wird voraussichtlich nicht vor Mitte 2004 verabschiedet werden. Dann ist zu erwarten, dass die Musikindustrie die nötigen Mittel in die Hand bekommt, um gegen massives illegales Kopieren von Musik vorgehen und auch erste Klagen gegen Nutzer von Tauschbörsen oder Hersteller von CD-Kopien angehen zu können. Denn mit dem zweiten Korb sollen nach dem Willen der Musikindustrie kostenlose digitale Kopien gänzlich verboten werden.

Renner sieht seine Branche nicht etwa in einer kreativen, sondern in einer technologischen Krise. Die Erfolgsgeschichte der Musikindustrie, die nach zahlreichen Booms (CD-Einführung, Deutsche Einheit, Zweitverwertungsboom, Techno-Hype) saturiert und schwerfällig geworden sei, habe wesentlich dazu beigetragen, dass nur langsam auf die technologischen Entwicklungen reagiert wurde.

Doch auch die Einführung der angekündigten Branchenplattform Phonoline kommt nach wie vor nicht in die Gänge. Ursprünglich für Herbst 2003 angekündigt, will man jetzt erst einmal mit einem Mini-Angebot auf den Seiten von Saturn.de beginnen, Downloads für 99 Cent zu verkaufen. Erst Ende April 2004 soll das Angebot dann erweitert werden. Durch hohe Grundgebühren wird der Katalog von Phonoline nur auf Websites von großen eingeführten Handelsketten und Online-Portalen stattfinden.
Thema: 

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.
Folge uns auf Facebook:

Ähnliche News

Musik – die schönste Nebensache der Welt

Musik – die schönste Nebensache der Welt

Digital und allgegenwärtig - ein Werteverlust von Popmusik?
Klingeltöne als Umsatzgarant der Musikindustrie und Songs als Beigabe zur Fernsehwerbung: was ist Musik heute eigentlich noch wert?