Video: Antilopen Gang - Verliebt

Statement gegen Homophobie im Hiphop

Bass Sultan Hengzt veröffentlichte kürzlich eine Parodie seines eigenen Album-Covers auf Facebook, auf dem sich zwei Männer küssen. Das als Scherz gedachte Post zog einen Shitstorm von homophoben Rap-Fans nach sich. Die Antilopen Gang kontert nun mit einem Video, das das Thema auf die Spitze treibt.

Homophobie ist spießig und hat genauso wie Rassismus oder Sexismus weder im Fußball noch im Rap oder sonstwo etwas zu suchen. Trotzdem gehört "schwul" immer noch zu den Lieblingsschimpfwörtern in der Szene und viele Fans finden Schwule "einfach nur krank". Dieser Tenor war auch in den vielen Kommentaren zu der Aktion von Bass Sultan Hengzt zu lesen, der sich dabei nach eigenen Angaben gar nichts weiter dabei gedacht hatte, sondern es einfach lustig fand, schließlich heißt sein kommendes Album "Musik wegen Weibaz".

Die Antilopen Gang fiel in letzter Zeit durch intelligente politische Statements auf und hat nun ein Video gepostet, in dem sie nicht nur einen Kuss unter Männern zeigen, sondern gleich höchstpersönlich zur Sache gehen. Im Text geht es gar nicht vornehmlich um Männerliebe, sondern um das zerbrechliche Gefühl der ersten Verliebtheit (auch zu einem Kumpel), das durch ein falsches Wort oder eine falsche Bewegung schnell wieder verschwinden kann. 

Schon viele Rapper haben klar Position gegen die in der Szene weit verbreitete Schwulenfeindlichkeit bezogen. Marteria, Casper oder Zugezogen Maskulin haben sich dazu geäußert. Fettes Brot haben den Vorwurf, sie seien doch nur "schwule Mädchen" sogar als Kompliment aufgefasst und eine Hymne daraus gemacht.

So langsam sollte es sich auch in der Rap-Szene herumgesprochen haben, dass Homo oder Hetero eine Sache der Veranlagung ist und nichts mit Krankheit oder "abnormalem" Verhalten zu tun hat. Auch wenn es nicht viele bekannte schwule Rapper gibt, gibt es unter den Fans eben auch einen großen Anteil von Schwulen und Lesben, da unterscheidet sich die Szene nicht vom Rest der Welt. 

Zwar werden auch viele internationale Rapstars in Verbindung mit homophoben Äußerungen gebracht, doch sowohl Eminem als auch Tyler, The Creator werden nicht müde zu erklären, dass es sich beim Wort "Faggot" (Schwuchtel) genauso wie beim Wort "Nigga" um Provokationen handle, die überhaupt nichts damit zu tun hätten, ob jemand Männer oder Frauen liebt oder eine schwarze Hautfarbe haben. 

„Auch ein Hetero kann sich verhalten wie eine Schwuchtel, das hat doch überhaupt nichts mit der sexuellen Orientierung zu tun! Und wen interessiert eigentlich, mit wem jemand ins Bett geht? Das ist doch total gestört!" (Tyler, The Creator im Interview mit Larry King)

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Ähnliche News

Marteria livestream

Marteria Livestream aus Berlin am 25. Mai 2017

Start um 21 Uhr
Marteria ist derzeit "Allein auf weiter Tour" und wiederholt seine Clubtour von 2009. Das heißt: kleine Clubs, riesige Stimmung. Heute Abend streamt er sein Konzert aus dem Berliner Cassiopeia ins Netz.
ANTIMARTERIA (Offizielles Filmplakat)

Marteria: Erster Teaser zu "AntiMarteria"

"Das ist doch richtige Alien-Scheiße!"
Bereits seit einigen Wochen begleitet Rapper Marteria seine Tweets mit dem Hashtag #antiMARTERIA und postet kurze Videoclips. Nun scheint das Geheimnis hinter den Hinweisen gelüftet.

Aktuelles Album