Video: Shit Robot - "Do That Dance"

Album "We Got A Love" erscheint am 14. März 2014

Shit Robot aka Marcus Lambkin veröffentlicht am 14. März 2014 sein neues Album "We Got A Love". Die ersten Singles lassen erneut Großes erwarten.

Shit Robot ist die graue Eminenz bei DFA Records. Seit einiger Zeit wohnt der 42-jährige Ire im beschaulichen Schwarzwald. Erst kürzlich beschwerte er sich via Twitter, als er um 3 Uhr nachts auflegen musste ("Kids, don't you sleep anymore these days?"). Das hält ihn aber nicht davon ab, großartige Hymnen für die Nacht zu produzieren.

Wie schon auf seinem Debütalbum "From The Cradle To The Rave" arbeitete er wieder mit einer Reihe von Gästen zusammen, unter anderem Nancy Whang (The Juan MacLean, LCD Soundsystem), Luke Jenner (The Rapture) und Lidell Townsell.

Sneak Preview: Shit Robot - "We Got A Love"

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
* Pflichtfeld

Aktuelles Album

Shit Robot - What Follows

Shit Robot - What Follows

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Warm-Up fürs Wochenende
Markus Lambkin ist einer der zuverlässigsten Produzenten auf dem New Yorker Label DFA. Auf "What Follows" präsentiert er einmal mehr Tracks zwischen Pop, Chillout und Dancefloor.