Video: "United State of Pop" - Mash-Up aus 25 der größten Hits 2013

DJ Earworm mixt 25 Songs in fünf Minuten zu einer großen Pop-Kakophonie

Was bleibt von einem Musikjahr? Hoffentlich mehr als die 25 Songs, die DJ Earworm 2013 zu seinem alljährlichen, sehenswerten Mash-Up „United States Of Pop“ verarbeitet hat.

25 der größten Single-Hits in den USA hat DJ Earworm in seinem Mash-Up-Video vearbeitet, darunter Konsenshits wie „Blurred Lines“ von Robin Thicke und Pharell Williams, „Royals“ von Lorde oder „Get Lucky“ von Daft Punk. Dazu kommen übliche Verdächtige wie Jay-Z, Lady Gaga, Miley Cyrus, Katy Perry, deren musikalischer Output 2013 deutlich hinter ihrem PR-Aufwand zurückblieb. Einer unserer Favoriten des Jahres in der Redaktion ist nicht darunter. Welche das sind, lest ihr in den Tagen bis Weihnachten an dieser Stelle.

DJ Earworm - United State of Pop 2013

Tracklist:

Avicii feat. Aloe Blacc - Wake Me Up
Bruno Mars - When I Was Your Man
Capital Cities - Safe & Sound
Daft Punk feat. Pharrell Williams - Get Lucky
Eminem feat. Rihanna - The Monster
Florida Georgia Line feat. Nelly - Cruise
Imagine Dragons - Radioactive
Imagine Dragons - Demons
Jay-Z feat. Justin Timberlake - Holy Grail
Justin Timberlake - Mirrors
Justin Timberlake feat. Jay-Z - Suit & Tie
Katy Perry - Roar
Lady Gaga - Applause
Lorde - Royals
Macklemore & Ryan Lewis feat. Ray Dalton - Can't Hold Us
Macklemore & Ryan Lewis feat. Wanz - Thrift Shop
Miley Cyrus - Wrecking Ball
Miley Cyrus - We Can't Stop
OneRepublic - Counting Stars
P!nk feat. Nate Ruess - Just Give Me A Reason
Rihanna - Stay
Robin Thicke feat. Pharrell & T.I. - Blurred Lines
Swedish House Mafia feat. John Martin - Don't You Worry Child
Taylor Swift - I Knew You Were Trouble
Will.I.Am feat. Britney Spears - Scream And Shout

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche News

Creepy Radiohead-Mash-Up

Creepy Radiohead-Mash-Up

Shining meets Radiohead meets DJ Koze
Eigentlich hat man das Mash-Up-Prinzip ja schon mehrmals für tot erklärt. Und dann kommt eins um die Ecke, das so zwingend ist, dass man doch an eine Zukunft der Verwursterei nicht zueinander passender Songs glauben möchte. So wie Okarolas DJ Koze-Radiohead-Mashup.
Jay Z versus Radiohead

Jay Z versus Radiohead

DJ Minty Fresh Beats mixt zum zweiten Mal Jay-Z mit Radiohead-Songs
"Now can I get an encore, do you want more?": Im Januar 2009 hatte Minty Fresh Beats das erste Mal, Acapellas von US-Rapper Jay-Z mit Instrumentals der britischen Band Radiohead gemixt. "Jaydiohead" nannte sich das Ergebnis in Form eines kostenlos downloadbaren Mixtapes. Jetzt gibt es mit "The Encore" weitere Songs des Projektes.
Mash-Up 2.0

Mash-Up 2.0

Kutiman schreibt Songs mit found sounds von You Tube
"Music is ruling my world" heißt ein Song auf Kutimans letztem Album. Wieviel Gültigkeit dieser Satz für ihn hat, beweist der Israeli mit seinem Projekt "Thru You". Dabei hat er You Tube Videos zu eigenständigen Songs arrangiert.
60 Minuten Intro

60 Minuten Intro

2 Many DJs mixen 420 Intros in 60 Minuten
Große Kunst oder großer Quatsch? Die Soulwax-Brüder Dewaele, auch bekannt als 2 Many DJs, haben für die Rob Da Bank-Show auf BBC One in 60 Minuten die Intros aus 420 Stücken ineinander gemixt.

Aktuelles Album

Empfehlungen