Warner Music: Ein Schritt vor und zwei zurück

Warner goes Myspace und zwei Indies neue Wege
Obwohl mit der EMI im Laufe dieser Woche ein Majorlabel erneut bekräftigt hat, schon bald mit dem Verkauf DRM-freier Songs via iTunes zu starten, bleibt Warner seiner protektionistischen Linie treu. Via Myspace will das Majorlabel geschützte WMA-Files von Künstlern wie Nickelback oder P.Diddy verkaufen. Und vergrätzt sich damit die iPod-Nutzer.

Ungeklärt bleibt auch wie digital music news weiter berichtet, ob die Files von Microsofts Zune-Player abgespielt werden können. Dieses Vorgehen widerspricht auch den bisherigen Vereinbarungen die Myspace Musicstore Snocap unabhängig vom Deal mit Warner mit einigen Independent Labels wie Rough Trade getroffen hat, die lieber auf das MP3-Format zurückgreifen.

Saddle Creek, die Plattenfirma der Bright Eyes und der englische Indie First Word Records gehen derweil neue Wege, um den darbenden Vinylverkauf anzukurbeln. Der US-Vinylversion von "Cassadaga", dem neuen Album der Bright Eyes, liegt ein Download-Code bei, mit dem man sich das komplette Album noch einmal in bester Qualität für den MP3-Player seiner Wahl downloaden kann. Eine ähnliche Vorgehensweise pflegt auch der englische Vinylexperte First Word Records. Jedem Doppel-Album, das bei First Word verkauft wird liegt ebenfalls ein Code bei, mit dem man sich das komplette Album noch einmal als Mp3s mit 320 kbps downloaden kann. In beiden Fällen erhält man also die digitale und analoge Variante eines Albums, während in Teilen der Majorlabel immer noch der Protektionismus und das Festhalten am Fetisch physischer Tonträger vorherrscht. (fs)

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.
Folge uns auf Facebook:

Ähnliche News

So kauft man Musik in Mexiko

So kauft man Musik in Mexiko

Tonträger haben noch nicht ausgedient
Während Tonträger hierzulande wohl bald ein Nischendasein führen werden, sind MP3-Sticks der heiße Scheiß in Mexiko. Dieses Foto wurde auf einem Markt in Mexiko geschossen.
Eine kurze Geschichte der Audioformate: MP3 und Co.

Eine kurze Geschichte der Audioformate: MP3 und Co.

Von der CD zu FLAC: Die Entwicklung der digitalen Musik im Überblick
Digitale Musik ist heute längst Standard. Wann immer, wo immer – das MP3-Format hat das Musikhören unterwegs unendlich leichter gemacht. Doch das Ende der Entwicklung stellt die Mutter der komprimierten Audiodatei keineswegs dar. Ein kurzer Überblick über die Entstehung der wichtigsten Formate.

Aktuelles Album

The People's Key

Bright Eyes - The People's Key

Sneak Preview
Ganze vier Jahre hat man nichts Neues von Bright Eyes gehört. Conor Oberst war allerdings nicht untätig und hat die Zeit genutzt, um unter seinem Namen zwei Alben zu veröffentlichten sowie das Debüt des Projekts Monsters Of Folk. Nun wurde ein neues Brigh Eyes Album angekündigt, die angeblich letzte Veröffentlichung vor dem Ruhestand der Gruppe.