Warum keiner das neue Video von OK Go schaut

Band wundert sich über ausbleibende Zuschauer

Die kalifornische Rockband OK Go hat mit dem Video zu ihrem Song "Here It Goes Again" im Jahr 2007 einen Grammy gewonnen. Im Netz erreichte es die sagenhafte Zahl von 50 Millionen Klicks. Doch nun wundert sich die Band, dass keiner das neue Video schaut. Dabei hat das einen ganz einfachen Grund.

Die Plattenfirma Capitol hat das Video der Band bei den diversen Video-Plattformen in den meisten Ländern blocken lassen, um es stattdessen auf anderen Wegen zu verwerten. Blöd nur, wenn die Band davon nichts weiß. Die wandte sich nun mit einem flehenden Appell per Video an ihre Fans und fragte allen Ernstes, warum man das neue Video nicht möge. Schließlich haben nur 10 000 Menschen es bisher gesehen.

Einmal mehr wird deutlich, wie wenig Plattenfirmen-Politik und das Bedürfnis einer Band nach Aufmerksamkeit manchmal zusammen passen. Da auch wir auf die Videos der Band bei YouTube nicht zugreifen können, weil wir offenbar im falschen Land wohnen, sei hier nochmal das alte, wirklich sehr gelungene Video empfohlen.

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Ähnliche News

YouTube Music und YouTube Red starten Streamingabo für Musik in Deutschland

YouTube Music und YouTube Red starten Streamingabo für Musik in Deutschland

Die Google-Tochter will Spotify und Apple Music Konkurrenz machen
YouTube war einer der ersten großen Streaminganbieter. Allerdings war der Musikbranche lange Jahre ein Dorn im Auge, dass auf Youtube viele nicht lizenzierte Musikvideos zu finden waren. Nun hat man sich geeinigt und der Streamingdienst YouTube Music soll noch in diesem Jahr in Deutschland starten und Spotify unter Druck setzen.
KAIND

Video: KAIND - Schatten im Wald

Ein bisschen Clubmelancholie
Seine Mischung aus kunstvoll arrangierten elektronischen Beats im Stil von James Blake und gefühlvollen deutschen Texten bezeichnet KAIND gern als eine Art "Clubmelancholie". Seht hier das Video zur Single "Schatten im Wald".
Björk mit 17 Jahren 1982

Video: Björk mit 17 Jahren

Sie hat sich kaum verändert
Wir lieben das Internet! Es gibt uns die einmalige Chance, die 17-jährige Björk im Jahr 1982 bei einem Konzert ihrer damaligen Band Tappi Tikarrass zu sehen. Unser Fundstück der Woche.

Aktuelles Album

Of the Blue Colour of the Sky

Ok Go - Of the Blue Colour of the Sky

Wie klingen 50 Millionen Klicks?
Ok Go: Ist das nicht die Band mit dem 50 Millionen Mal geklickten You Tube-Video? In der Tat! Dabei machen die Vier aus Chicago vor allen Dingen Musik. „Of The Blue Colour Of The Sky“ heißt ihr drittes Album, zu dem es wieder ein bemerkenswertes Video gibt.