Was KaZaA V2 kann

Am Montag gab KaZaA-Entwickler Sharman Networks die Version 2 des Filesharing-Software zum Download frei. Die neue Ausgabe des P2P-Tauschprogramms wartet mit neuem Look und neuen Features auf. Einige davon werden der Unterhaltungsindustrie ganz besonders wenig schmecken.

So erlaubt KaZaA V2 dem Nutzer, einzelne Songs zu Playlists zusammenzustellen und so komplette Alben in einem Rutsch zu laden. Den häufig von Copyrightinhabern eingeschleusten verstümmelten oder schlichtweg falschen Dateien wird durch die "Integrity Rating"-Funktion begegnet. Jeder Nutzer kann die von ihm geladenen Dateien bewerten und somit andere davor bewahren, wertvolle Downloadzeit zu verschwenden.
Die neue Version bietet ein integriertes Anti-Viren-Programm, eine erweiterte Onlinehilfe und die Möglichkeit, KaZaA mit Skins so aussehen zu lassen, wie man es gerne hätte.
Noch mehr bietet der KaZaA-Bastard KaZaA Lite. Nur einen Tag haben die Entwickler gebraucht, um dem neuen KaZaA seinen kleinen Bruder folgen zu lassen, wie gewohnt von den auch bei KV2 vorhandenen Werbebannern sowie Ad- und SpyWare befreit. Bei KaZaA Lite findet man sämtliche Funktionen des Originals, doch zusätzlich findet man im Netz noch etliche Tools, die den Dateientausch bequemer und schneller machen sollen. Das Tool "Speed Up" automatisiert die Suche nach weiteren Downloadquellen und erhöht somit die Transfergeschwindigkeit. Das "Sig2Dat"-Werkzeug lässt den User - so wie beim Tauschprogramm eDonkey - Dateien über Weblinks herunterladen. In Filmdatenbanken wie fasttrackmovies.com braucht der Nutzer dann nur noch auf den gewünschten Film zu klicken, um Suche und Download kümmert sich das Programm selbst.
Doch zurück zur Originalversion: Sharman Networks will mit KaZaA V2 auch ordentlich Geld verdienen. Nachdem der direkte Musikverkauf schon begonnen hat, wird die legale Nutzung des FastTrack-Netzwerks durch seine Entwickler ausgeweitet. So werden sich in Zukunft unter den Suchresultaten häufiger Promo-Dateien von Sharman-Partnern finden. Trotzdem und gerade in der neuen Version bleibt KaZaA jedoch in erster Linie ein praktisches Werkzeug zur Verletzung von Urheberrechten. Das Verfahren Unterhaltungsindustrie gegen KaZaA, Morpheus und Grokster wird im Dezember fortgesetzt. (sc)

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche News

BitTorrent Bundle für Musiker und Label: So geht's

BitTorrent Bundle für Musiker und Label: So geht's

Step-by-step: So erstellt ihr ein BitTorrent Bundle mit Paygate
BitTorrent ist ein neuer Vertriebsweg für Musiker und Labels, die ihre Musik direkt vertreiben möchten. BitTorrent behält 10 Prozent des Verkaufspreises ein, ansonsten ist die Gestaltung komplett euch überlassen. Und so geht's...
Rapidshare stellt Betrieb ein

Rapidshare stellt Betrieb ein

Filehoster verabschiedet sich von seinen Nutzern
Der ehemals populäre Filehoster Rapidshare mit Sitz in der Schweiz ist am Ende. Die User bekamen eine Nachricht, dass man den Geschäftsbetrieb zum 31. März 2015 einstellen und alle Daten löschen werde. 

Empfehlungen