Wer folgt Gnarls Barkley in Deutschland?

Deutsche Charts wollen Downloads berücksichtigen
In den USA überflügeln die Verkäufe via iTunes erstmals die CD-Verkäufe von Amazon. In den britischen Charts hält sich Rihannas aktuelle Single zwei Wochen land nur aufgrund verkaufter Downloads an der Spitze der Singlecharts. Und in Deutschland? Keine Spur von digital vertriebener Musik. Das soll sich ändern.

Im Land der Reformen und Reförmchen wird das Chartsystem nicht verändert, sondern reformiert. Ab Ende Juli zählen in den deutschen Charts nicht nur Downloads von Titeln, die zugleich auf physischen Tonträgern vertreiben werden, sondern alle digitalen Downloads, für die bezahlt wird.

"Verbraucher, Medien und Marktpartner erwarten, dass die Charts ein reales Abbild des Musikmarktes liefern", so Peter Zombik, Geschäftsführer des Deutschen Phonoverbandes. Inzwischen hat sich auch beim Spitzenverband herumgesprochen, dass "Labels, Künstler und Bands das Internet als Einstieg in den Musikverkauf (nutzen)". Am 23.07. werden die ersten Charts veröffentlicht, die der "Chartsreform" Rechnung tragen und Digital-Only-Releases berücksichtigen.

Das Rennen, um die Nachfolge von Gnarls Barkley ist damit eröffnet. Das amerikanische Neo-Soul-Duo gelang mit seinem Titel ?Crazy?, das Kunststück, die britischen Singlecharts anzuführen, obwohl es den Titel nur digital zu kaufen gab. Unlängst kletterte R?n?B-Sirene Rihanna mit Hilfe ihres Proteges Jay-Z nur durch Downloads an die Spitze der Charts.(fs)

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.
Folge uns auf Facebook:

Ähnliche News

Rihanna: "Amerika wird vor unseren Augen zerstört"

Rihanna: "Amerika wird vor unseren Augen zerstört"

Popstar nennt den US-Präsidenten ein Schwein
Die Musikwelt reagiert entsetzt auf den per Dekret erlassenen generellen Einreisestopp für Muslime aus sieben Staaten, darunter Menschen, die seit vielen Jahren in den USA leben und dort Familie haben. Rihanna hat deutliche Worte für dieses radikale, an düstere Zeiten erinnernde Vorgehen. 
Die besten Alben 2016

Die besten Alben 2016

Die besten Alben des Jahres in einer Playliste
Ein schwieriges, aber musikalisch aufregendes Jahr liegt (endlich) hinter uns. Wir schauen zurück, was uns 2016 gebracht hat und veröffentlichen unsere Alben der Woche in einer Spotify-Playliste.
BVG - Is mir egal

2016 - Das ziemlich egale Musikjahr

Ein offener Brief an die Singlecharts
Früher vergöttert, später verhasst - heute egal. Ein alter Freund der Singlecharts wendet sich an seine einstige Hassliebe und hofft, dass sie bald wieder polarisiert.

Aktuelles Album

Causes 2

Gnarls Barkley - Causes 2

Save Darfur!
Das US-Label Waxploitation hat mit "Causes 2" erneut ein Benefiz-Album für die Opfer des Bürgerkriegs in der sudanesischen Region Darfur veröffentlicht. Mit an Bord für die gute Sache: Gnarls Barkley, LCD Soundsystem, Neon Neon und Devendra Banhart.