The White Stripes sind "angeekelt" von "Seven Nation Army" in einem Wahlspot von Trump

Jack White und Meg White vereinen sich gegen den Populisten

Donald Trump verwendete "Seven Nation Army" scheinbar in einem seiner Wahlspots. Die White Stripes äußerten sich zu diesem Umstand jetzt äußerst deutlich.

Als Reaktion auf ein Pro-Trump-Video, das im Internet kursiert, postete das Duo gestern auf Facebook dieses Statement:

"Bezüglich der Verwendung von "Seven Nation Army" in einem Donald Trump Kampagnen-Video wollen die White Stripes eindeutig festhalten, dass sie absolut nichts mit diesem Video zu tun haben. Sie sind angeekelt von dieser Verbindung und der illegalen Verwertung ihres Songs"

Es ist nicht ganz klar, von welchem "Kampangen-Video" The White Stripes in diesem Post sprechen.

Schon im Sommer ging ein Video von einem offensichtlichen Trump-Fan viral, das eine seiner Reden mit "Seven Nation Army" unterlegt hatte. Das Video war allerdings kein Offizielles der Kampagne und ist mittlerweile gesperrt.

Der Tweet zum "Fan-Video":

Auf eine Rückfrage, um welchen Clip es sich genau handelt, erhielt Pitchfork vom Management der Band nur die Antwort: "Wenn sie das Video nicht mehr finden können, ist das super. Dann haben unsere Anwälte ihre Arbeit erledigt."

Immer wieder versuchen Politiker und Parteien die emotionale Bindung zwischen Fans und einem Song für ihre Zwecke auszunutzen. Bei uns war es als letztes die AfD, die durch die Verwendung von nicht freigegebener Musik ordentlich einstecken musste. Zu Recht!

"Seven Nation Army" von The White Stripes:

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Ähnliche News

Trump fordert Haft für Snoop Dogg

Trump fordert Haft für Snoop Dogg

Rapper erschießt den Präsidenten im Video mit einer Spielzeugpistole
Donald Trump twittert schneller als sein Hirn nachdenken kann. In seinem letzten Tweet fordert der Präsident "Jail Time" für den Rapper Snoop Dogg, weil ihm dessen neues Video offenbar nicht gefiel. 
Neo Magazin Royale: Jan Böhmermann erklärt die Tricks der Rechtspopulisten

Neo Magazin Royale: Jan Böhmermann erklärt die Tricks der Rechtspopulisten

Warum die Ökonomie der Aufmerksamkeit ausgerechnet den Lügnern hilft
Man kann von Jan Böhmermann halten, was er will, aber ab und zu haut er einen raus und trifft den Nagel auf den Kopf. In seiner letzten Sendung erklärte er die Ökonomie der Aufmerksamkeit am Beispiel von Höcke, Wilders, Trump und seinem Lieblingsfeind Erdogan. Unbedingt anschauen!
Oscars 2017: La La Land und der größte denkbare Faux-Pas

Oscars 2017: La La Land und der größte denkbare Faux-Pas

Moonlight und La La Land dominieren die Oscars
Die Oscars sind durch: "La La Land" und "Moonlight" sind die Gewinner des Abend und Trump war häufig genutzte Zielscheibe. Eine riesige Panne zum Schluss hinterlässt einen faden aber auch sehr lustigen Beigeschmack.

Aktuelles Album

Under Blackpool Lights

The White Stripes - Under Blackpool Lights

Ansprechendes Konzertrecycling mit Jack und Meg White
Zweitverwertung, die Freude bereitet: Ein überzeugend geschnürtes Hitpaket und ansprechend raue Ästhetik machen die erste Live-DVD der White Stripes zu einem Fest. Und nebenbei kommt auch Konzertliebling "Jolene" zu Single-Ehren.