Wie war´s eigentlich bei... Icke & Er? (Konzert)

Großes Theater auf Abschiedstournee
Erstaunlich voll ist es geworden, an diesem Donnerstagabend im Düsseldorfer Zakk. Auf dem Programm stehen Icke & Er, ihres Zeichens Myspace-Phänomen auf Abschiedstournee. "Exit Strategie" nennt der Philosoph aus Spandau das und sein Kompagnon am Mischer nickt dazu beflissen.

Es ist ein seltsames Schauspiel, dessen Zeuge man hier wird. Auf der Bühne zwei Typen (plus DJ-Unterstützung), die erstaunlich gut so tun als wären sie Hip-Hop for life. Vor der Bühne ein durch die Bank durch Indie sozialisiertes Publikum, das so tut als wäre es bei einem Hip-Hop-Konzert. Sogar ein altes Shaquille O’Neal-Trikot aus Orlando Magic-Zeiten wird gesichtet, was Icke mit dem lakonischen Kommentar: "Ick weiß, ihr habt Motto-T-Shirts an" kommentiert wird. Im Publikum tendiert denn auch der Alterdurchschnitt eher gegen 25 als gegen 15.

Beide Parteien spielen sich nach kurzer Aufwärmphase gut aufeinander ein, schließlich hat man auf und vor der Bühne die Regeln des Spielchens namens "Pop" verstanden und arbeitet gemeinsam, aber keineswegs verbissen an der Inszenierung des Abends. Seine wahre Identität muss dabei keiner preisgeben, weder die beiden vermeintlichen Spandauer auf der Bühne, die vermeintlich Werber aus Hamburg sind, noch die Indiekids, die extra ihre prolligste Trainingsjacke aus dem Schrank gekramt haben, um authentisch zu wirken.

Man weiß eben Bescheid und hat sich vorab verabredet, das Phänomen Icke & Er auch auf der vermeintlichen Abschiedstournee als das zu betrachten, was es ist: eine hoch artifizielle, höchst charmante, manchmal sogar schlaue Inszenierung, ein Spiel mit Zeichen und Codes. Großes Theater, Danke dafür!

Florian Schneider / Tonspion.de

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche News

Justin Timberlake kündigt neues Album "20/20 Experience" an

Justin Timberlake kündigt neues Album "20/20 Experience" an

„Suit & Tie“ als Startschuss für das neue MySpace
Justin Timberlake setzt nach sechs Jahren Pause seine Karriere als Sänger fort. Zuletzt war der Ex-N'Sync-Frontmann und Ex-Freund von Britney Spears vor allem im Kino aktiv. Jetzt hat er pünktlich zum Relaunch von MySpace mit „Suit & Tie“ den ersten Song aus seinem neuen Album „20/20 Experience“ veröffentlicht.
Alles muss raus: MySpace schließt internationale Büros

Alles muss raus: MySpace schließt internationale Büros

500 Mitarbeiter nach Umstrukturierung entlassen
Fox Interactive hat die Reißleine bei MySpace gezogen. Nachdem das Social Network im vergangenen Jahr mehr und mehr an Bedeutung gegenüber dem übermächtigen Konkurrenten Facebook verloren hat, werden nun alle internationalen Niederlassungen geschlossen.
Die freie Kultur ist gescheitert

Die freie Kultur ist gescheitert

Internetpionier kritisiert Entwicklung und fordert radikales Umdenken
Jaron Lanier ist einer der Pioniere des Internet und gehört zu den Erfindern des Begriffs "virtuelle Realität". Der Informatiker und Komponist kritisiert in seinem Buch "You are not a gadget" die Entwicklungen der letzten Jahre und fordert ein radikales Umdenken im Umgang mit dem Internet.
Mit "Meine Musik" Updates gespeicherter Künstler erhalten

Mit "Meine Musik" Updates gespeicherter Künstler erhalten

Neuer Tonspion Service informiert über neue MP3, Alben, Tourdaten, Videos und mehr
Seit unserem Relaunch können registrierte Nutzer ihre Lieblingsbands speichern. Jetzt erhaltet ihr alle Neuigkeiten eurer gespeicherten Artists über neue kostenlose Downloads oder Alben, anstehende Tourneen, neue Videos oder News direkt auf der Startseite und bleibt so auf dem Laufenden.
MySpace kauft iLike

MySpace kauft iLike

Social Music Networks kämpfen um Nutzer
Der Musikanbieter MySpace hat die US-Platform iLike gekauft. Das berichtet der Blog TechCrunch. iLike ist vergleichbar mit Last.FM, Nutzer können ihre Lieblingsmusik speichern und bekommen dann "ähnliche" Musik als Radiostream. Die Kaufsumme soll 20 Millionen Dollar betragen haben.

Aktuelles Album

Mach et einfach

Icke & Er - Mach et einfach

Berliner Schnauze mit Beats
Manchmal reicht schon ein mehr oder weniger lustiges Video auf You Tube, und jede Menge Mundpropaganda, um bei einem Majorlabel zu landen. Virales Marketing oder Geschichten, die das Web 2.0 schreibt? Icke & Er stellen sich dem Test.

Empfehlungen