Wie war's eigentlich bei... La Roux?

Köln sieht rot

Worauf sich das Vereinigte Königreich einigen kann, ist in Deutschland nur bedingt Konsens fähig. Im Kölner Luxor trat mit La Roux die aktuelle Nummer eins der britischen Charts auf, der Andrang vor der Halle ließ zunächst darauf schließen, dass das in der Domstadt keiner mitbekommen hat.

Verhalten, tastend die ersten Schritte von La Roux im dann doch gut gefüllten Luxor. Trotz goldenem Jäckchen und viel zu großem Goldschmuck ist Elly Jackson zunächst einmal ganz schön schmal und bleich, schüchtern und ein bisschen unsicher. Die Sicherheit, mit der sie sich auf der Bühne bewegt, wächst aber mit jedem Song.

Entspannheit macht sich breit, als das Publikum Keyoboarder Mike ein Ständchen zum 24.Geburtstag bringt. Was ihm und Elly sichtlich peinlich ist, aber aufdeckt, was hier eigentlich gefeiert wird: Die Rückkehr der 80er Jahre, das Comeback des Synthie-Pop für alle, die damals zu jung waren, um dabei gewesen zu sein und Eurythmics nur vom Hören-Sagen kennen. Insofern hat das 80s Revival weiterhin seine Berechtigung, und Elly Jackson (Jahrgang 1988) ihr Role Model.

Der Auftritt ihrer dreiköpfigen Band erinnert dabei an die frühen Depeche Mode, sie hält sich im Hintergrund und räumt die Bühne für den Dave Gahan des Abends: Elly Jacksons Stimme. Die ist unglaublich präsent. Und schafft es spielend auch die schwächeren Songs des Albums glänzen und funkeln zu lassen. Nach knapp 45 Minuten hat sich La Roux einmal durch ihr Debüt gespielt und verlässt die Bühne. Keine Zugabe, keine bemühte Michael Jackson Reminiszenz, keine Coverversion. Gut so! Sich mit fremden Federn zu schmücken hat Elly Jackson nicht nötig.

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.
Folge uns auf Facebook:

Ähnliche News

At The B-Sites Festival 2016

At The B-Sites: Silent Festival ist abgesagt

Das erste Kopfhörerfestival der Welt am 18. Juni in Köln wegen erwartetem Hochwasser abgesagt
Festivals im Stadtgebiet müssen sich stets mit dem Ordnungsamt arrangieren. Das At The B-Sites Festival in Köln setzt lieber auf Funkkopfhörer und ist so das erste ganztägige Silent Festival der Welt. Update: Das Festival musste kurzfristig abgesagt werden. 
Grace Jones feiert ihren 68. Geburtstag in Köln

Grace Jones feiert ihren 68. Geburtstag in Köln

Hier die Bilder des Eröffnungskonzerts des Electronic Beats Festival in Köln
Grace Jones eröffnete gestern das Telekom Electronic Beats Festival im Kölner E-Werk und feierte zusammen mit ihren Fans ein rauschendes Fest in ihren 68. Geburtstag. Hier einige Eindrücke des spektakulären Auftritts. (Fotos: Uwe Schumacher / tonspion.de)
La Roux: Ich verdiene mit meinen Alben kein Geld

La Roux: Ich verdiene mit meinen Alben kein Geld

8 Millionen verkaufte "Platten", 0 Gewinn
La Roux hat in ihrer Karriere schon 8 Millionen "Platten" verkauft, Singles mit eingeschlossen. Verdient hat sie mit ihrer Musik aber noch nie etwas: "Das einzige was ich mit meiner Musik verdiene, kommt von Radio-Airplay".

Aktuelles Album