Wirbel um iPhone

Apple wird wegen Namen verklagt

Einen Tag nach der Präsentation des neuen iPhone, darf sich Apple über viel Lob und steigende Börsenkurse freuen, muss sich allerdings auch mit einer Klage auseinandersetzen. Cisco beansprucht den Namen iPhone für sich.

Es ist eigentlich weithin bekannt, dass Cisco bereits seit dem Jahr 2000 die Rechte an dem Begriff iPhone besitzt. Erst vor drei Wochen hatte das US-Unternehmen ein VoIP-Telefon unter dieser Bezeichnung herausgebracht.

Apple dürfte also durch die prompt eingereichte Klage kaum überrascht worden sein. Und so ist auch davon auszugehen, dass man sich relativ schnell über die Markenrechte einig werden wird und ein entsprechender Betrag über den Tisch gehen wird.

Schließlich kennt sich Apple mit derartigen Verfahren gut aus. Erst im vergangenen Jahr musste sich der Computerhersteller mit den Anwälten der Beatles, deren Plattenfirma ebenfalls Apple heißt, über die Markenrechte herumschlagen. Übrigens mit Erfolg.

Die Resonanz auf das Apple iPhone ist jedoch nach wie vor enorm. Im Tonspion bezeichnen 70% der Nutzer in einer Umfrage den kleinen tastenlosen Minicomputer als Sensation. Und auch in anderen Medien zeichnet sich ab, dass Apple wieder einmal die höchsten Erwartungen übertroffen hat mit seinem iPhone.

Experten warnen dennoch vor zu viel Euphorie. Denn das iPhone bietet zahlreiche bisher kaum getestete Neuerungen. Ob etwa das Touchscreen einen längeren Praxistest übersteht oder schon beim ersten kleineren Unfall kaputt gehen wird, ob die komplexe Software auf der kleinen Maschine zuverlässig laufen wird oder ob die etablierten Handy-Hersteller mit neuen Produkten schnell gleichziehen werden, all das ist bisher noch völlig unklar. (ur)

Thema: 

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
* Pflichtfeld

Ähnliche News

Apple Homepod

Apple: Smart-Lautsprecher "HomePod" vorgestellt

Hey Siri?
Auf iPod folgt HomePod: Neben diverser Hard- und Softwareupdates stellt Apple auf der diesjährigen Entwicklerkonferenz auch ein völlig neues Produkt vor: Ein smarter Hifi-Lautsprecher der in direkte Konkurrenz zu Amazon Echo treten soll. 
Videos vom iPhone/iPad auf Amazon Fire TV oder Google Chromecast streamen

Videos vom iPhone/iPad auf Amazon Fire TV oder Google Chromecast streamen

AirReceiver ersetzt Apple TV
Die digitale Welt ist manchmal kompliziert. Vor allem für Apple-User, die aus der Apple-Welt ausbrechen wollen und Inhalte via iPhone oder iPad auf ihr TV-Gerät streamen möchten. Abhilfe schafft hier der vergleichsweise günstige Amazon Fire TV Stick. Damit lassen sich alle Inhalte von allen Apple-Geräten (iPhone, iPad oder Macbook) aufs heimische TV-Gerät streamen. Wir zeigen wie es geht.