Wirbel um Soulseek

Die Tauschbörse Soulseek ist schon mehrere Tage vom Netz. Seitdem schießen Spekulationen ins Kraut, die von einem endgültigen Ende von Soulseek berichten.

Sie ist eine der sechs großen Tauschbörsen und ist seit dem Ende von Audiogalaxy vor allem unter Musikfreunden sehr beliebt. Doch vor einigen Tagen verschwand sowohl die Online-Präsenz und die Tauschbörse selbst konnte auch nicht mehr aufgerufen werden. In einem Soulseek-Forum meldete sich dann angeblich der Entwickler Nir Arbel, der von einer einstweiligen Verfügung von Seiten der Musikindustrie berichtet, die ihn zur Schließung zwinge.
Doch es sieht aus, als wäre das nur eine Ente und das Posting ein Fake. Insider berichten davon, dass Soulseek voraussichtlich nur wenige Tage offline sein werde. Es dürfte sich nämlich nur um einen Server-Umzug handeln.
Schon einmal gab es Wirbel um Soulseek, als Arbel seine ursprüngliche Domain soulseek.org verlor.

In einer aktuellen Erhebung im Tonspion rangiert Soulseek gemeinsam mit Morpheus an fünfter Stelle der meistgenutzen Tauschbörsen. (ur)
Thema: 

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche News

Update: Soulseek wieder online

Update: Soulseek wieder online

Die Musik-Tauschbörse Soulseek war vorübergehend mehr als eine Woche offline. Grund dafür ist nicht etwa die RIAA, wie es anfangs hieß, sondern ein kleines Trance-Label. Der Server ist vor wenigen Stunden wieder online gegangen - ein Prozess ist dennoch nicht auszuschließen.
Filesharing nach Audiogalaxy - Teil 1

Filesharing nach Audiogalaxy - Teil 1

Seitdem die MP3-Tauschbörse Audiogalaxy in der Nacht auf Dienstag ihren Betrieb einstellen musste, fragen sich unzählige Musikfreunde: Wohin jetzt? Gewinner des Abwanderungstrends scheinen die kleinen Nischentauschbörsen zu sein.
Indie-Labels und Tauschbörsen

Indie-Labels und Tauschbörsen

Die großen, bösen Plattenfirmen gegen die kleinen, klugen Rebellen - so ungefähr stellt sich der Kampf um Tauschbörsen und Copyrights im Netz häufig dar. Ganz so einfach ist es allerdings nicht, denn auch kleine, nicht grundböse Labels sind nicht immer Freunde des freien Tauschens. Jüngster Fall: Das britische Electronica-Label Warp versucht sich gegen die Electronica-Tauschbörse Soulseek zu wehren.

Empfehlungen