Wolfmother haben sich getrennt

Sänger Andrew Stockdale möchte ohne Band weiter machen
Sie schienen den guten alten Hardrock wieder salonfähig zu machen. Nun haben sich die australischen Youngster Wolfmother nach nur einem Album wieder getrennt.

Die offizielle Begründung lautet - wie immer in solchen Fällen - "unüberbrückbare persönliche und musikalische Differenzen". Zuerst war Bassist Chris Ross direkt nach einer Live-Show im australischen Byron Bay ausgestiegen. Drummer Myles Heskett erklärte unmittelbar danach, dass er ohne Ross nicht weiter bei Wolfmother bleiben werde. Er deutete an, weiterhin mit Chris Ross arbeiten zu wollen, die bereits mehrere Songs zusammen geschrieben haben.

Sänger Andrew Stockdale wird vermutlich weiterhin unter dem Namen Wolfmother Musik machen und sich eine neue Band zusammen stellen. Das Management bat um Verständnis für die Entscheidung, wollte keine weiteren Erklärungen abgeben. Es wird vermutet, dass es schon länger Spannungen zwischen Band und Frontmann gab. Häufig gibt es Rivalitäten, da die Sänger populärer Bands gerne mal zielstrebig auf eine Solo-Karriere zusteuern und ihre Mitstreiter in den Hintergrund drängen. Ob Stockdale zu den Erfolgen seiner alten Band zukünftig wird aufschließen können, wird man bald sehen.
Bis dahin kann man sich mit dem Download "Woman" vom umjubelten Debütalbum "Wolfmother" trösten.

Udo Raaf / Tonspion.de

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Empfehlungen