Yahoo kündigt Musikindustrie Unterstützung auf

Kein Geld mehr für DRM
Anlässlich des Digital Music Forum West sprach sich Yahoo Musikchef Ian Rogers gegen eine weitere Zusammenarbeit mit der Musikindustrie aus, so lange diese ihre Kunden mit DRM schikaniere. Yahoo ist der größte Musikanbieter in den USA. Die Musikindustrie gerät mehr und mehr unter Zugzwang.

Ian Rogers ist einer, der sich auskennt. Er gründete Anfang der neunziger Jahre eine der ersten Musikwebsites überhaupt und war im Team der Entwickler des Winamp MP3 Players. Später betreute er diverse Künstlerwebsites und veröffentlichte mit den Beastie Boys das erste Downloadalbum gleichzeitig zum Tonträger. So viel Erfahrung und Know-How wollte sich auch Yahoo zunutze machen und holte ihn 2003 ins Team. Nun sorgt Rogers dafür, dass Yahoo der Musikindustrie die Gefolgschaft aufkündigt. Acht Jahre habe man damit verschwendet, den Leuten das Leben zu erschweren.

Bereits die Napster-Klage sei schlicht eine Verleumdung von Tatsachen gewesen. Peer-to-peer-Technologie sei fester Bestandteil des Internetprotokolls. "Es ist ungefähr, als hätte man Newton dafür ins Gefängnis geworfen, weil er die Schwerkraft bekanntmachte", so Rogers.

Acht Jahre später habe Amazon nun endlich den einzig richtigen Schritt getan, der bereits 1999 hätte erfolgen müssen: Musik in einem Format anzubieten, das die Leute wollen, das einfach runterzuladen und auf jedem Gerät abspielbar ist.

Jetzt kündigt er an, dass er es nicht zulasse, dass Yahoo noch einen Cent mehr in Technologie investiere, die den Leuten das Leben unnötig schwer mache. "I personally don’t have any more time to give and can’t bear to see any more money spent on pathetic attempts for control instead of building consumer value. Life’s too short. I want to delight consumers, not bum them out."

Udo Raaf / Tonspion.de

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche News

Produktbild "Floating Cloud" von Crealev

Diese 5 skurrilen Lautsprecher gibt es wirklich

Diese Speaker können mehr, als einfach nur laut sein
Ob Flammenwerfen, Schweben oder einfach nur Leuchten – diese fünf Lautsprecher haben alle ein Zusatzfeature, auf das man verzichten kann, aber nicht unbedingt will.
So kauft man Musik in Mexiko

So kauft man Musik in Mexiko

Tonträger haben noch nicht ausgedient
Während Tonträger hierzulande wohl bald ein Nischendasein führen werden, sind MP3-Sticks der heiße Scheiß in Mexiko. Dieses Foto wurde auf einem Markt in Mexiko geschossen.
Amazon stellt neuen Kindle Oasis vor

Amazon stellt neuen Kindle Oasis vor

Neuer stylischer E-Book-Reader mit langer Akkulaufzeit
Amazon hat seinen neuen Kindle Oasis vorgestellt: den leichtesten und dünnsten E-Book-Reader aller Zeiten. Allerdings hat der einen stolzen Preis. 

Empfehlungen