allofmp3

AllofMP3 kurz vor dem Aus

AllofMP3 kurz vor dem Aus

Der Tonspion Wochenrückblick
Der russische Online-Musikdienst AllofMP3 muss voraussichtlich nächstes Jahr endgültig seine Pforten schließen, EMI bietet jetzt MP3-Downloads ohne Digital Rights Management an und BitTorrent wechselt die Seiten.
AllofMP3 bricht das Schweigen

AllofMP3 bricht das Schweigen

Russischer Downloadanbieter will legal werden
Der russische Musikanbieter AllofMP3 hat sich gestern erstmals öffentlich zu den Vorwürfen geäußert, ein illegales Angebot zu betreiben. Man verteidigt sich in einem öffentlichen Schreiben damit, in Russland Lizenzabgaben zu entrichten. Gleichzeitig droht AllofMP3 mit Klagen wegen Rufschädigung.
Musikindustrie lässt Links auf AllofMP3 verbieten

Musikindustrie lässt Links auf AllofMP3 verbieten

Abmahnungen gegen Online-Dienste angekündigt
Der russische MP3-Anbieter AllofMP3 ist der Musikindustrie seit längerer Zeit ein Dorn im Auge. Nun hat man vor dem Münchner Landgericht eine einstweilige Verfügung erwirkt, die die Illegalität des Angebotes in Deutschland bestätigt. Damit sind Berichte und Links zum Angebot von AllofMP3 verboten.
Urteil: Weblisten.com muss schließen

Urteil: Weblisten.com muss schließen

Spanischer MP3 Anbieter für illegal befunden
In der gerichtlichen Auseinandersetzung um seinen MP3 Shop hat der spanische Anbieter Weblisten.com gegen die Musikindustrie verloren. Weblisten hatte zwar die Verwertungsgesellschaften bezahlt, jedoch keine Verträge mit den Plattenfirmen abgeschlossen.