Apra

KaZaA in Australien unter Beobachtung

KaZaA in Australien unter Beobachtung

Kaum wurde der KaZaA-Client an die australische Firma Sharman Networks verkauft, da meldet sich auch schon die dortige Verwertungsgesellschaft zu Wort. Man werde sich genau angucken, welche rechtlichen Möglichkeiten man gegen die Tauschbörse in der Hand habe, erklärte ein Verantwortlicher der Gesellschaft gestern gegenüber der Presse.