Eagles of Death metal

Sting Bataclan 12.11.2016

Sting spielt erstes Konzert im Bataclan ein Jahr nach dem Terroranschlag

Eagles of Death Metal Frontmann wurde Eintritt verwehrt
Sting eröffnete gestern den Pariser Club Bataclan neu. Vor einem Jahr hatten Terroristen bei einem Konzert der Eagles Of Death Metal 90 Menschen erschossen und zahlreiche weitere verletzt. Dem Frontmann der Band Jesse Hughes wurde der Zutritt zum Konzert verweigert.
Bataclan-Überlebender antwortet Jesse Hughes in einem offenen Brief

Bataclan-Überlebender antwortet Jesse Hughes in einem offenen Brief

"Ich lebe und atme Rock'n'Roll und könnte nicht muslimischer aussehen"
In einem Interview mit dem stramm rechten Blog Taki hat Eagles of Death Metal-Frontmann Jesse Hughes seine Vorwürfe gegen die Betreiber des Clubs Bataclan bekräftigt und sich als lupenreiner Rassist geoutet, weshalb zwei französische Festivals seine Band ausluden. Ein Überlebender des Attentats vom 13. November antwortet ihm nun in einem bewegenden offenen Brief. 
Französische Festivals laden Eagles of Death Metal aus

Französische Festivals laden Eagles of Death Metal aus

Frontmann Jesse Hughes beschuldigt Bataclan, am Terroranschlag beteiligt gewesen zu sein
Zwei französische Festivals haben die Shows der Eagles Of Death Metals gestrichen. Damit solidarisieren sich die Festivals Rock en Seine und Cabaret Vert mit dem Club Bataclan. Jesse Hughes hatte wiederholt in Interviews geäußert, dass der Club eine Mitschuld am Terroranschlag vom 13. November 2015 habe.
Pete Doherty Bataclan

Pete Doherty als erster Künstler nach Wiedereröffnung im Bataclan?

Planung der ersten Konzerte nach den Anschlägen in vollem Gange
Nach den Anschlägen in Paris am 13. November 2015 sollen sich die Pforten der Konzerthalle Bataclan fast genau ein Jahr später wieder öffnen. Die ersten Termine wurden bereits bekannt gegeben, Pete Doherty wird sich am 16. November 2016 die Ehre geben.
Eagles of Death Metal setzen Tour im Februar 2016 fort

Eagles of Death Metal setzen Tour im Februar 2016 fort

Konzerte auch in Paris, Deutschland, Österreich und Schweiz
Die Eagles of Death Metal machen ihr Versprechen wahr und setzen ihre von Terroristen blutig beendete Tour fort. Ihre "Nos Amis" Tour 2016 führt auch nach Deutschland, Österreich und Schweiz.
Video: Eagles of Death Metal spielen in Paris mit U2

Video: Eagles of Death Metal spielen in Paris mit U2

Rückkehr auf die Bühne nach Terroranschlag auf ihr Konzert vor drei Wochen
Vor drei Wochen passierte den Eagles of Death Metal, das schlimmste, was einer Band passieren kann. 90 Fans starben bei ihrem Konzert, viele wurden schwer verletzt. Jetzt kehrten sie zurück nach Paris und spielten ihr Konzert bei der U2 Show zu Ende. 
Eagles of Death Metal melden sich zu Wort

Eagles of Death Metal melden sich zu Wort

"Wir stehen zusammen mit unserer neuen Familie, vereint durch das gemeinsame Ziel Liebe und Mitgefühl"
Erstmals seit dem Anschlag auf ihr Konzert in Paris haben sich die Eagles of Death Metal via Facebook bei ihren Fans gemeldet. "Wir sind immer noch entsetzt und versuchen zu verstehen, was passiert ist", schreibt die Band.
Eagles Of Death Metal: "Save A Prayer" soll auf Platz 1 der Charts

Eagles Of Death Metal: "Save A Prayer" soll auf Platz 1 der Charts

Einnahmen sollen gespendet werden
Obwohl die Eagles Of Death Metal in der Rockszene sehr populär sind, hatten noch nie einen echten Chartshit. Das soll sich nach den Anschlägen nun ändern: englische Fans wollen ihr Cover von Duran Durans "Save A Prayer" auf Platz 1 der Charts befördern, um so der Opfer des Anschlags von Paris zu gedenken.
Überlebende schreibt über den Anschlag auf Eagles Of Death Metal Konzert

Überlebende schreibt über den Anschlag auf Eagles Of Death Metal Konzert

Bewegende Worte zu den unfassbaren Ereignissen in Paris
Isobel Bowdery (22) war am Freitag auf dem Konzert der Eagles Of Death Metal, als das Unfassbare geschah und Terroristen ein Blutbad anrichteten, bei dem 89 Menschen starben und viele teilweise lebensgefährlich verletzt wurden. Auf Facebook schildert sie ihre Eindrücke in bewegenden Worten. 
Nach den Anschlägen von Paris: Zahlreiche Bands sagen Konzerte ab

Nach den Anschlägen von Paris: Zahlreiche Bands sagen Konzerte ab

Foo Fighters, Prince, Deftones und viele andere wollen nicht live spielen
Eigentlich ist die einzig richtige Antwort auf die hinterhältigen Anschläge von Paris ein klares "jetzt erst recht"! Trotzdem haben sich viele Bands dazu entschieden, Konzerte abzusagen. Dabei spielen Sicherheitsbedenken offenbar genauso eine Rolle wie nackte Angst.