Fuckedcompany

Die EFA ist pleite

Der wohl bedeutendste deutsche Indie-Vertrieb hat am Montag beim Amtsgericht Göttingen Insolvenz angemeldet. Nach monatelangen vergeblichen Versuchen, mit eigener Kraft aus den roten Zahlen zu kommen, übergeben die EFA-Geschäftsführer Horst Lewald und Ulrich Vormehr damit das Schicksal ihres Unternehmens in die Hände eines Insolvenzverwalters. Indie-Labels schauen sich bereits nach Alternativen um, könnten allerdings von der Pleite mit ins Verderben gezogen werden.