grokster

Keep it on the Download

Keep it on the Download

Steigende Verkaufszahlen im digitalen Musikgeschäft
Apple verkaufte am Sonntag seinen fünfhundertmillionsten Download. In der ersten Hälfte des Jahres 2005 konnten US-amerikanische Downloadshops mehr als dreimal so viele Songs absetzen wie im selben Zeitraum des vergangenen Jahres. Damit übertreffen die Verkaufszahlen etliche Prognosen.
Tauschbörsen haften für Inhalte

Tauschbörsen haften für Inhalte

Wegweisendes Urteil in den USA setzt Betreiber unter Druck
Das höchste US-Gericht hat sich dem Druck Hollywoods gebeugt. Tauschbörsen-Betreiber haften für sämtliche Inhalte, die von ihren Nutzern bereit gestellt werden. Damit dürfte eines der wichtigsten Urteile für die Zukunft des Internet gefallen sein.
Internet-Milliardär unterstützt Tauschbörsen

Internet-Milliardär unterstützt Tauschbörsen

Mark Cuban bezahlt die Verteidigung für Grokster
Der US-Milliardär Mark Cuban möchte verhindern, dass P2P-Technologie durch den Druck der Musik- und Filmbranche verboten wird. Deshalb bezahlt er die Anwälte für die Tauschbörsen Grokster und Morpheus, die sich seit gestern vor dem Obersten Gerichtshof der USA verantworten müssen.
Sony BMG entdeckt die P2P-Technologie

Sony BMG entdeckt die P2P-Technologie

„Mashboxx“ könnte die erste Tauschbörse eines Major-Konzerns werden
Nach einem Bericht der Los Angeles Times plant Sony BMG angeblich - u.a. in Kooperation mit der Tauschbörse Grokster - ein kommerzielles P2P-Portal zu etablieren. Die Idee dafür stamme von Sony-BMG-Chef Andrew Lack persönlich.
RIAA will MP3-Fans erziehen

RIAA will MP3-Fans erziehen

Mit fragwürdigen Maßnahmen hat sich der amerikanische Verband der Musikindustrie RIAA einmal mehr zum willigen Objekt von beißendem Hohn und Spott gemacht. Mit belehrenden Kurznachrichten über Filesharing-Clients diverser Tauschbörsen, will man den tauschenden Musikfan von seinen liebgewonnenen Gewohnheiten abbringen.
Tauschbörsen siegen vor Gericht

Tauschbörsen siegen vor Gericht

Nach vielen Niederlagen hat das Tauschbörsen-Lager Ende letzter Woche in den USA mal wieder einen Sieg verbuchen können: In Los Angeles entschied ein Gericht, dass die Tausch-Programme Morpheus und Grokster legal sind.
Urteil im KaZaA-Prozess lässt auf sich warten

Urteil im KaZaA-Prozess lässt auf sich warten

Ohne Ergebnis ist eine weitere Runde im Rechtsstreit um die Tauschbörsen KaZaA, Grokster und Morpheus zu Ende gegangen. Wegen der Komplexität des Verfahrens ist ein Urteil auch nicht allzu bald zu erwarten. Trotzdem machen sich findige Programmierer bereits daran, Open Source-Alternativen für KaZaA und Co. zu entwickeln.
Das globale Tauschbörsen-Kartell

Das globale Tauschbörsen-Kartell

Eigentlich wollten die Anwälte der Musikindustrie die Tauschbörsen KaZaA und Grokster möglichst schnell in Grund und Boden klagen. Doch deren Programmierer und Eigentümer verschieben ihr Tauschbörsen-Imperium geschickt über Ländergrenzen.
Was KaZaA V2 kann

Was KaZaA V2 kann

Am Montag gab KaZaA-Entwickler Sharman Networks die Version 2 des Filesharing-Software zum Download frei. Die neue Ausgabe des P2P-Tauschprogramms wartet mit neuem Look und neuen Features auf. Einige davon werden der Unterhaltungsindustrie ganz besonders wenig schmecken.
Verfahren gegen Morpheus & Co. soll beschleunigt werden

Verfahren gegen Morpheus & Co. soll beschleunigt werden

Die amerikanische Unterhaltungsindustrie wird ungeduldig. Das Verfahren gegen die drei großen Peer-To-Peer-Tauschbörsen KaZaa, Morpheus und Grokster dauert ihnen zu lange. Auch die Morpheus-Betreiber StreamCast möchten ein schnelles Ende des Verfahrens. Allerdings zu ihren Gunsten.
KaZaa spioniert

KaZaa spioniert

Seit dem Ausschluss von Morpheus aus dem populären P2P Netzwerk von Fasttrack steigen immer mehr Nutzer auf die beiden anderen Clients KaZaa oder Grokster um. Aber Vorsicht: die hören mit.
Morpheus stillgelegt

Morpheus stillgelegt

Die MP3 Tauschsoftware von Musiccity, die unter dem Namen Morpheus Millionen von Nutzern verzeichnet und längst als größter Nachfolger von Napster gilt, funktioniert nicht mehr. Durch einen Software-Update wurde der bisherige Client inkompatibel mit dem Fasttrack Netzwerk auf das Morpheus zugreift.
Kazaa-Programmierer verkaufen ihre Firma

Kazaa-Programmierer verkaufen ihre Firma

Offenbar als Folge des wachsenden legalen Drucks haben die Programmierer des Filesharing-Clients Kazaa ihren Laden an eine australische Firma verkauft. Anscheinend wollen sie aber weiter an der Entwicklung des Programms arbeiten.
Limewire ohne bittere Kerne

Limewire ohne bittere Kerne

In der letzten Woche gab es Aufregung um die Meldung, die Filesharing-Programme Limewire und Grokster würden ein trojanisches Pferd auf dem Rechner installieren und so die Surfgewohnheiten ausspionieren. Im Falle von Limewire gibt es nun unkonventionelle Abhilfe: Ein Programmierer mit dem lustigen Namen TrueStarWarrior bringt im Alleingang eine "Clean Limewire"-Version heraus.
Spione an Bord!

Spione an Bord!

Wer die Online-Tauschbörsen Grokster und LimeWire nutzt, hat vielleicht einen Trojaner im Rechner.