KLAGE

Rammstein (Foto: Guido Karp / Universal Music)

Zensur: Rammstein vs. Bundesrepublik Deutschland

Landgericht Bonn gibt der Band recht und schlägt einen Vergleich vor
Rammstein verklagte die Bundesrepublik Deutschland auf 66.000 Euro Schadenersatz, weil ihr Album "Liebe ist für alle da" im Jahr 2009 auf dem Index landete. Das Landgericht Bonn gibt Rammstein nun grundsätzlich Recht und schlägt einen Vergleich vor. 
Kanye West wegen irreführender Werbung verklagt

Kanye West wegen irreführender Werbung verklagt

"The Life Of Pablo" nicht exklusiv auf Tidal - Fan verärgert
Bevor Kanye Wests neues Album "The Life Of Pablo" veröffentlicht wurde, kam es bereits zu einigen Irritationen. Nun muss sich der Rapper im Nachhinein auch noch mit der Justiz auseinandersetzen, da ein verärgerter Fan ihn und den Streaming-Dienst Tidal der Lüge bezichtigt.
RIAA-Opfer schlägt zurück

RIAA-Opfer schlägt zurück

Gegenklage könnte peinliche Details ans Licht bringen
Seit über zwei Jahren kämpft die alleinerziehende Mutter Tanya Andersen darum, ihren Ruf wiederherzustellen. Sie war von der US-Plattenindustrie (RIAA) wegen angeblicher Tauschbörsennutzung verklagt worden. Jetzt könnte ihre Gegenklage interessante Details ans Tageslicht bringen.
Teenager verklagt Musikindustrie

Teenager verklagt Musikindustrie

Vorwurf: erpresserische Drohung und Betrug
Der 16jährige Robert Santangelo hat im US-Staat New York Klage gegen fünf Labels und die Recording Industry Association of America (RIAA) eingereicht. Vor fünf Jahren wurde Santangelo seinerseits wegen illegalen Downloads auf Tauschbörsen angeklagt. Zu Unrecht, wie er und sein Anwalt meinen.
Kanadisches Label unterstützt verklagte Filesharer

Kanadisches Label unterstützt verklagte Filesharer

"Die aktuellen Aktionen der RIAA sind nicht im Sinne unserer Künstler"
Das kanadische Label und Künstlermanagement Nettwerk, bei dem u.a. Avril Lavigne unter Vertrag ist, unterstützt einen angeklagten Tauschbörsen-Nutzer im Verfahren gegen den Verband der Musikindustrie RIAA. Damit bezieht erstmals ein Musikunternehmen auch aktiv und juristisch Stellung gegen die Vorgehensweise der RIAA im Kampf gegen illegale Verbreitung von Musik im Internet.
Heise vs. Musikindustrie geht vor Bundesverfassungsgericht

Heise vs. Musikindustrie geht vor Bundesverfassungsgericht

Streit um Verweise im Netz geht in die finale Runde
Im Streit des Verlags Heise gegen die Musikindustrie wird`s nun spannend. Heise (c`t) zieht vor das Bundesverfassungsgericht, um klären zu lassen, ob man Links im Web verbieten lassen kann oder nicht.
Sammelklage gegen Musikindustrie

Sammelklage gegen Musikindustrie

Verklagen, aufkaufen, einstampfen - zur Neutralisierung illegaler Tauschbörsen weiß die Plattenindustrie verschiedene Geschütze aufzufahren. Im Bereich CD-Kopiererei setzt man - mehr oder weniger überzeugt - auf verschiedene Kopierschutzverfahren. Nun sehen sich die fünf Majorlabel einer Sammelklage ausgesetzt. Klagegrund: Der Kopierschutz auf Audio-CDs.