Morpheus

Rapidshare stellt Betrieb ein

Rapidshare stellt Betrieb ein

Filehoster verabschiedet sich von seinen Nutzern
Der ehemals populäre Filehoster Rapidshare mit Sitz in der Schweiz ist am Ende. Die User bekamen eine Nachricht, dass man den Geschäftsbetrieb zum 31. März 2015 einstellen und alle Daten löschen werde. 
Keep it on the Download

Keep it on the Download

Steigende Verkaufszahlen im digitalen Musikgeschäft
Apple verkaufte am Sonntag seinen fünfhundertmillionsten Download. In der ersten Hälfte des Jahres 2005 konnten US-amerikanische Downloadshops mehr als dreimal so viele Songs absetzen wie im selben Zeitraum des vergangenen Jahres. Damit übertreffen die Verkaufszahlen etliche Prognosen.
Tauschbörsen haften für Inhalte

Tauschbörsen haften für Inhalte

Wegweisendes Urteil in den USA setzt Betreiber unter Druck
Das höchste US-Gericht hat sich dem Druck Hollywoods gebeugt. Tauschbörsen-Betreiber haften für sämtliche Inhalte, die von ihren Nutzern bereit gestellt werden. Damit dürfte eines der wichtigsten Urteile für die Zukunft des Internet gefallen sein.
Internet-Milliardär unterstützt Tauschbörsen

Internet-Milliardär unterstützt Tauschbörsen

Mark Cuban bezahlt die Verteidigung für Grokster
Der US-Milliardär Mark Cuban möchte verhindern, dass P2P-Technologie durch den Druck der Musik- und Filmbranche verboten wird. Deshalb bezahlt er die Anwälte für die Tauschbörsen Grokster und Morpheus, die sich seit gestern vor dem Obersten Gerichtshof der USA verantworten müssen.
P2P light: Tauschbörsen mit Filter

P2P light: Tauschbörsen mit Filter

Snocap soll zwischen legal und illegal unterscheiden
Nachdem BMG & Co. offensichtlich mit der P2P-Technologie flirten (wir berichteten), will sich nach einem Artikel des Wall Street Journal nun eine Software am Markt etablieren, die illegal angebotene Dateien aus P2P-Netzwerken herausfiltern kann. Mit Snocap soll es fortan möglich sein, nur noch den Tausch von lizenzierten Files zu gestatten.
Sony BMG entdeckt die P2P-Technologie

Sony BMG entdeckt die P2P-Technologie

„Mashboxx“ könnte die erste Tauschbörse eines Major-Konzerns werden
Nach einem Bericht der Los Angeles Times plant Sony BMG angeblich - u.a. in Kooperation mit der Tauschbörse Grokster - ein kommerzielles P2P-Portal zu etablieren. Die Idee dafür stamme von Sony-BMG-Chef Andrew Lack persönlich.
Tauschbörsen siegen vor Gericht

Tauschbörsen siegen vor Gericht

Nach vielen Niederlagen hat das Tauschbörsen-Lager Ende letzter Woche in den USA mal wieder einen Sieg verbuchen können: In Los Angeles entschied ein Gericht, dass die Tausch-Programme Morpheus und Grokster legal sind.
Urteil im KaZaA-Prozess lässt auf sich warten

Urteil im KaZaA-Prozess lässt auf sich warten

Ohne Ergebnis ist eine weitere Runde im Rechtsstreit um die Tauschbörsen KaZaA, Grokster und Morpheus zu Ende gegangen. Wegen der Komplexität des Verfahrens ist ein Urteil auch nicht allzu bald zu erwarten. Trotzdem machen sich findige Programmierer bereits daran, Open Source-Alternativen für KaZaA und Co. zu entwickeln.
Tauschbörsen töten Netzkultur

Tauschbörsen töten Netzkultur

Im Internet ist derzeit nicht gut Geld verdienen. Das wissen vor allem die Anbieter von MP3 Tauschbörsen. Deshalb graben sie jetzt nach Angaben der New York Times anderen Internetanbietern das Wasser ab, indem sie deren Affiliate Programme heimlich ausschalten. Turbokapitalismus in Filesharing-LaLa-Land.
Was KaZaA V2 kann

Was KaZaA V2 kann

Am Montag gab KaZaA-Entwickler Sharman Networks die Version 2 des Filesharing-Software zum Download frei. Die neue Ausgabe des P2P-Tauschprogramms wartet mit neuem Look und neuen Features auf. Einige davon werden der Unterhaltungsindustrie ganz besonders wenig schmecken.
Verfahren gegen Morpheus & Co. soll beschleunigt werden

Verfahren gegen Morpheus & Co. soll beschleunigt werden

Die amerikanische Unterhaltungsindustrie wird ungeduldig. Das Verfahren gegen die drei großen Peer-To-Peer-Tauschbörsen KaZaa, Morpheus und Grokster dauert ihnen zu lange. Auch die Morpheus-Betreiber StreamCast möchten ein schnelles Ende des Verfahrens. Allerdings zu ihren Gunsten.
Neues Design, neue Optionen: Morpheus 2.0

Neues Design, neue Optionen: Morpheus 2.0

Mit dem Anschluss an das Gnutella Netzwerk und der Version 1.9 wurde der ehemaligen Nummer 1 im P2P-Filesharing kein Gefallen getan. Jetzt soll alles wieder anders werden. Morpheus „ist weltweit als das überlegene P2P-Kommunikationstool bekannt“, heißt es im FAQ – und das soll sich jetzt bitteschön auch in den Nutzerzahlen wiederspiegeln. Die Version 2.0 ist da.
KaZaa Erfinder vor der Pleite

KaZaa Erfinder vor der Pleite

Die Musikindustrie macht ernst. Mit ihren Prozessen gegen diverse Anbieter von Tauschbörsen, kommt man zwar juristisch gesehen immer noch nicht so recht voran, doch dafür treibt man jetzt ganz langsam die Anbieter von kommerziellen Filesharing-Diensten in den Ruin.
Auch Morpheus spioniert

Auch Morpheus spioniert

Die beliebten Filesharing Clients machen zur Zeit vor allem durch dubiose Geschäftspraktiken von sich reden. Zwar behauptet Morpheus auf seiner Homepage steif und fest, keine Spyware in seiner Software einzsetzen, aber das wurde jetzt als glatte Lüge enttarnt.

P2P Filesharing populär wie nie zuvor

Mit Napster hatte alles angefangen. Millionen von Nutzern konnten plötzlich ihre Festplatten übers Internet verbinden und munter Musikdateien tauschen. Nach der spektakulären Schließung von Napster und die Übernahme durch Bertelsmann hat sich aber überhaupt nichts geändert in der Welt des Filesharing. Im Gegenteil: noch nie wurde soviel getauscht, wie heute.
Morpheus will Musik zukünftig "verleihen"

Morpheus will Musik zukünftig "verleihen"

Mit einer neuen Strategie versucht sich derzeit die beliebteste Tauschbörse Morpheus aus den Stricken der Justiz zu befreien. Ab April will man Musik über sein Netzwerk nur noch für eine gewisse Zeit verleihen, alles weitere soll dann kostenpflichtig werden.
Morpheus will Kopierschutz einführen

Morpheus will Kopierschutz einführen

Die P2P Tauschbörse Morpheus macht eine 180-Grad-Wendung. Nachdem man erst kürzlich von Fasttrack aufs Gnutella Netzwerk umgestiegen war, möchte man jetzt auch noch ein Digital Rights Management einführen, wie es auch die großen Plattenfirmen anstreben. Doch damit wird man sich nicht gerade beliebt machen.
KaZaa spioniert

KaZaa spioniert

Seit dem Ausschluss von Morpheus aus dem populären P2P Netzwerk von Fasttrack steigen immer mehr Nutzer auf die beiden anderen Clients KaZaa oder Grokster um. Aber Vorsicht: die hören mit.
Morpheus und Co. unter Druck

Morpheus und Co. unter Druck

Die Angriffe auf Morpheus in der vergangenen Woche könnten verheerende Folgen für die populären Filesharing-Anbieter haben. Denn die Platten- und Filmindustrie sieht sich jetzt in ihrer Argumentation bestätigt, dass die Betreiber eben doch steuern können, ob und was da getauscht wird.