napster

Die besten Smartphone Tarife mit Musik-Flatrate

Die besten Smartphone Tarife mit Musik-Flatrate

Streamen ohne Datenvolumen aufzubrauchen
Für jeden Musikfan ist das Streaming unterwegs am Smartphone inzwischen unerlässlich. Doch welche Tarife bringen die Musik-Flatrate gleich mit? Wir haben uns den Markt genauer angesehen. 
Rapidshare stellt Betrieb ein

Rapidshare stellt Betrieb ein

Filehoster verabschiedet sich von seinen Nutzern
Der ehemals populäre Filehoster Rapidshare mit Sitz in der Schweiz ist am Ende. Die User bekamen eine Nachricht, dass man den Geschäftsbetrieb zum 31. März 2015 einstellen und alle Daten löschen werde. 
"Downloaded" - Die Geschichte von Napster als Film

"Downloaded" - Die Geschichte von Napster als Film

Jetzt den US-amerikanischen Dokumentarfilm online streamen
Mit dem Launch der Musiktauschbörse Napster 1999 wurde die Musikindustrie revolutioniert. Die Dokumentation „Downloaded“ versucht die Geschichte und die Bedeutung der Software zu rekonstruieren und kann jetzt online gestreamt werden.
Wenn Tauschbörsen legal werden

Wenn Tauschbörsen legal werden

KaZaa und Pirate Bay sollen zu legalen Musikangeboten umgebaut werden
Sie kommen alle zurück. Wie schon Napster vor einigen Jahren sollen nun auch die Tauschbörsen KaZaa und Pirate Bay wieder auf den Markt kommen. Diesmal aber mit einem tragfähigen Geschäftsmodell und legal.
10 Jahre Napster: Musikindustrie räumt Fehler ein

10 Jahre Napster: Musikindustrie räumt Fehler ein

Zusammenarbeit mit Tauschbörsen hätte Vorteile gebracht
Zum zehnjährigen Jubliäum der ersten großen Peer-to-Peer Tauschbörse Napster hat Geoff Taylor von der British Recorded Music Industry erstmals eingeräumt, dass man damals einen Fehler begangen habe. Statt Napster zu bekämpfen hätte man besser mit der neuen Plattform zusammenarbeiten sollen.
Von Napster bis Pirate Bay

Von Napster bis Pirate Bay

Die "Download Decade" in Wort und Bild
Am 1. Juni 1999 ging die erste Version von Napster online. Das kanadische Magazin The Globe and Mail nimmt dieses Ereignis zum Anlass die "Download Decade" auszurufen und die Veränderungen der letzten zehn Jahre in der Entertainment-Wirtschaft in einem aufwändigen Special zu beleuchten.
Das Ende von DRM ist besiegelt

Das Ende von DRM ist besiegelt

Weiterer großer Download-Dienst schwenkt um auf MP3
Nachdem immer mehr Downloadshops auf DRM-Einschränkungen verzichten, geht nun auch der letzte große Anbieter alte neue Wege und verzichtet auf den lästigen Kopierschutz.
Metallica verabschieden sich vom Kampf gegen Filesharing

Metallica verabschieden sich vom Kampf gegen Filesharing

Radiohead als Vorbild für zukünftige Releases?
Metallica gehören zu den entschiedensten Gegnern des Filesharing. Am Rande einer Autogrammstunde anlässlich des Record Store Days in den USA schlug Schlagzeuger Lars Ulrich neue Töne an und stellte für zukünftige Releases eine neue Strategie in Aussicht.
Peer-to-Peer ohne schlechtes Gewissen?

Peer-to-Peer ohne schlechtes Gewissen?

Grooveshark will Labels und Uploader bezahlen
Wer bisher über P2P-Netzwerke Musik- und Videodateien tauscht, macht dies zumeist kostenlos. Grooveshark, ein neuer Peer-To-Peer-Dienst, der sich momentan im Betastadium befindet, will das jetzt ändern. Dort sollen nicht nur die Künstler bezahlt werden. Für jeden Upload soll den Nutzern von Grooveshark ebenfalls ein kleiner Geldbetrag gut geschrieben werden.
Mit TuneCore zu iTunes

Mit TuneCore zu iTunes

Das US-Unternehmen lockt mit lukrativem Angebot
Seit rund einem Jahr bietet das digitale Vertriebs-Service TuneCore ein Rundum-Betreuungspaket für Indie-Acts an. Das US-Unternehmen lockt mit einem Angebot, das Bands ohne viel Umschweife ermöglicht, ihre Veröffentlichungen in die großen Download-Stores zu bringen.

Napster ruft zum Boykott gegen iTunes auf!

Der Tonspion Wochenrückblick
Der offene Brief, den Steve Jobs vor wenigen Tagen veröffentlichte, hat teils heftige Reaktionen seitens der Musikindustrie ausgelöst. Jetzt meldet sich auch Napster-Chef Chris Gorog zu Wort und ruft förmlich zum Boykott gegen Apples iTunes Store auf. Weniger boulvardesk ist die Meldung, dass Warner Music jetzt mit der Music-Social-Networking Plattform Last.FM zusammenarbeiten wird.

Kaufen wir uns eine Insel...

Der Tonspion Wochenrückblick
The Pirate Bay, der bekannteste BitTorrent-Tracker möchte ein Insel kaufen, Digital Rights Management könnte schon bald der Vergangenheit angehören und AOL verkauft seinen Online-Dienst MusicNow an Napster.
Google vor Einstieg ins Online-Musikgeschäft

Google vor Einstieg ins Online-Musikgeschäft

Spekulationen um Kauf des Abo-Services Napster
Gerüchte über einen Einstieg des US-Internetunternehmens Google in das Geschäft mit Musikdownloads gab es bereits seit Längerem. Seit der Suchmaschinenbetreiber Anfang dieses Jahres damit begonnen hat Videos über das Netz zu vertreiben, galt der Verkauf von Musik als logischer nächster Schritt.

Napster startet, Overpeer wird eingestellt

Das Musikabo kommt, die Musikspammer gehen
Es ist ein Kommen und Gehen in der schönen neuen Welt des Internet. Während mit Napster der erste Abo-Downloaddienst in Deutschland sein Glück versucht, wurde der Versuch, mit Fake-Dateien die Tauschbörsennutzung zu beenden, mangels Erfolg wieder eingestellt.
"Musik zur Miete" bald auch in Deutschland

"Musik zur Miete" bald auch in Deutschland

Napster will ab Anfang Dezember auch hierzulande Musik-Abonnements verkaufen.
Rund 1,5 Millionen Titel sollen zum Start von Napster ab Dezember verfügbar sein. Ob allerdings das Konzept, Musik gegen eine monatliche Gebühr zu vermieten, in Deutschland aufgeht, bleibt abzuwarten.
Musikdownloads ohne DRM nicht denkbar

Musikdownloads ohne DRM nicht denkbar

Napster-Chef kündigt Deutschlandstart für dieses Jahr an
Noch bis Ende des Jahres soll der neue Downloadshop von Napster mit seinem Abomodell auch in Deutschland an den Start gehen. Doch wie die meisten großen Music Stores wird auch bei Napster der Einsatz von Digital Rights Management zum Schutz vor illegalen Kopien nicht zu vermeiden sein.
Keep it on the Download

Keep it on the Download

Steigende Verkaufszahlen im digitalen Musikgeschäft
Apple verkaufte am Sonntag seinen fünfhundertmillionsten Download. In der ersten Hälfte des Jahres 2005 konnten US-amerikanische Downloadshops mehr als dreimal so viele Songs absetzen wie im selben Zeitraum des vergangenen Jahres. Damit übertreffen die Verkaufszahlen etliche Prognosen.
Napster lernt laufen

Napster lernt laufen

Online-Musikshop bringt MP3-Handel aufs Handy
Die einst revolutionäre Musikplattform Napster spielt einmal mehr den globalen Vorreiter. Gemeinsam mit dem Telekommunikationsunternehmen Ericsson will der Onlinemusikhändler der Welt ein mobiles Downloadgeschäft offerieren. Das mobile Telefon wird dabei zum MP3-Player.
Napster reloaded

Napster reloaded

Ex-Tauschbörse verkauft jetzt erfolgreich Download-Abos
Napster, die Mutter aller MP3-Netzwerke, scheint sich erfolgreich kommerzialisiert zu haben. Man setzt mittlerweile allerdings nicht nur auf den Verkauf von einzelnen Tracks, sondern insbesondere auf Miet-Abonnements.
Napster for free

Napster for free

DRM von „Napster to Go“ gehackt?
Gegen eine monatliche Kostenpauschale beliebig viel Musik herunter laden, aber nicht brennen dürfen? Gute Idee, dachte sich Napster. Aber schlecht umgesetzt, dachten sich einige User und hackten das System.