prozess

Das teuerste Lied der Welt

Das teuerste Lied der Welt

US-Amerikanerin muss 9250 Dollar pro MP3 zahlen
Im Internet spielt die Musik längst weit jenseits der alten Plattenfirmen. Doch das hält diese nicht davon ab, immer noch ihre Kämpfe von vorgestern auszutragen. Jetzt wurde eine US-Amerikanerin zur Zahlung von 222 000 Dollar verurteilt, weil sie 24 MP3s in einer Tauschbörse bereit gestellt hatte.   
Tauschbörsen haften für Inhalte

Tauschbörsen haften für Inhalte

Wegweisendes Urteil in den USA setzt Betreiber unter Druck
Das höchste US-Gericht hat sich dem Druck Hollywoods gebeugt. Tauschbörsen-Betreiber haften für sämtliche Inhalte, die von ihren Nutzern bereit gestellt werden. Damit dürfte eines der wichtigsten Urteile für die Zukunft des Internet gefallen sein.
Internet-Milliardär unterstützt Tauschbörsen

Internet-Milliardär unterstützt Tauschbörsen

Mark Cuban bezahlt die Verteidigung für Grokster
Der US-Milliardär Mark Cuban möchte verhindern, dass P2P-Technologie durch den Druck der Musik- und Filmbranche verboten wird. Deshalb bezahlt er die Anwälte für die Tauschbörsen Grokster und Morpheus, die sich seit gestern vor dem Obersten Gerichtshof der USA verantworten müssen.
KaZaa Betreiber müssen sich vor Gericht verantworten

KaZaa Betreiber müssen sich vor Gericht verantworten

Darf ein US-Gericht einer Firma den Prozess machen, die ihren Firmensitz auf der Insel Vanuatu hat? Es darf. So entschied Richter Wilson jetzt nach monatelangen Verhandlungen und begründete das Urteil auf 46 Seiten. Das heißt, dass es jetzt auch für die Betreiber von KaZaa richtig eng werden wird. Am Filesharing selbst, wird aber auch das kaum etwas ändern.
Plattenindustrie macht Front gegen Filesharer

Plattenindustrie macht Front gegen Filesharer

Nach Angaben des Wall Street Journal planen einige der großen Plattenfirma jetzt die Keule auch gegen Nutzer von MP3 Tauschbörsen rauszuholen. Einzelne Anbieter von illegalen MP3 Songs sollen ausfindig und exemplarisch vor Gericht gestellt werden.