Real

Kommentar: Weder Apple noch Real

Kommentar: Weder Apple noch Real

RealNetworks hat eine neue Werbekampagne begonnen, mit der die Firma Apples iTunes-Shop Kunden abspenstig machen will. Im Zentrum des Werbefeldzugs steht dabei eine auf Aktivismus getrimmte Website, mit der sich die Firma zum Anwalt des einfachen Manns auf der Datenautobahn aufschwingt. Der ist allerdings gut beraten, die neuen Digital-Majors mit ihren Streitigkeiten allein zu lassen. Ansonsten könnten schon bald unangenehme Überraschungen drohen, meint Tonspion-Korrespondent Janko Röttgers.
Real Networks kauft Listen.com

Real Networks kauft Listen.com

Real Networks hat gestern bekannt gegeben, den Online-Musik-Anbieter Listen.com für rund 36 Millionen Dollar zu übernehmen. Mit dem Kauf will Real seine Stellung im Markt der Online-Abonnements ausbauen.