Sizzla

Der Fall Sizzla

Der Fall Sizzla

Warum ein anerkannter Reggae-Sänger in Berlin nicht auftreten durfte
In den vergangenen Tagen konnte die Tour des jamaikanischen Reggae-Sängers Sizzla nur unter Protesten stattfinden. In Berlin und Hamburg wurden die Konzerte sogar vom Veranstalter abgesagt. Mit menschenverachtenden Texten gegen Homosexuelle hat sich Sizzla einige Feinde gemacht - und vermutlich neue Anhänger gefunden. Ein Kommentar.
Demonstration gegen Sizzla-Konzert in Berlin

Demonstration gegen Sizzla-Konzert in Berlin

Update: Konzert in Berlin wegen massiver Proteste abgesagt
Schon öfter sind jamaikanische Reggae- und Dancehall-Künstler durch extrem homophobe Äußerungen aufgefallen. Auch bei Sizzla regen sich massive Proteste, nicht nur in der Schwulenszene. Das Konzert am 26.11.2009 im Berliner Kesselhaus wurde nun abgesagt, eine kurzfristig gebuchte Location weigerte sich den Sänger auftreten zu lassen.