Sony BMG

Jahresvorschau 2008: Bye bye, DRM!

Jahresvorschau 2008: Bye bye, DRM!

Warner und SonyBMG wollen auf Kopierschutz verzichten
Es dürfte als eines der peinlichsten Kapitel in die Geschichte der Musikindustrie eingehen: Digital Rights Management. Warner und SonyBMG gaben nun als letzte der großen Labels bekannt, künftig auch Musik ohne den Kopierschutz im Internet anzubieten.
Verkehrte Welt

Verkehrte Welt

Schwedische Torrent-Site Pirate Bay verklagt Majorplattenfirmen
Keine Frage, der Service, den Pirate Bay anbietet, ist illegal. Insofern besteht berechtigtes Interesse der Geschädigten, darunter die schwedischen Ableger von Sony BMG, Universal Music und Emi, Pirate Bay das Handwerk zu legen. Doch dabei kamen offenbar illegale Mittel zum Einsatz.
Die iPod-Ökonomie

Die iPod-Ökonomie

Der Tonspion Wochenrückblick
Der iPod wird zum Zahlungsmittel, das Label Sony BMG wurde wegen Unregelmäßigkeiten bei Download-Abrechnungen verklagt und das US-Musikmagazin "Rolling Stone" feiert seine tausendste Ausgabe.
Norwegische Verbraucherschützer klagen gegen Apple

Norwegische Verbraucherschützer klagen gegen Apple

Music Store gesetzeswidrig?
Eine norwegische Konsumentenschutzorganisation hat rechtliche Schritte gegen den Apple iTunes Music Store eingeleitet. Nach ihrer Ansicht verstößt der Computerkonzern mit seinem Downloadangebot gegen geltendes Recht.
Kopierschutz: Sony BMG erneut in Schwierigkeiten

Kopierschutz: Sony BMG erneut in Schwierigkeiten

5,7 Millionen CDs von neuer Sicherheitslücke betroffen
Der Musikkonzern Sony BMG hat zum zweiten Mal innerhalb weniger Wochen Probleme mit Kopierschutz-Mechanismen. Am Mittwoch wurde neuerlich ein Softwarefehler bekannt.
Sony BMG entdeckt die Nische

Sony BMG entdeckt die Nische

Ein eigener Unternehmensbereich soll sich ab sofort um die Indies kümmern
Sony BMG und Musik auf unabhängigen Labels sollen sich in Hinkunft nicht mehr ausschließen. Zumindest will es die Konzernleitung so. „Red Ink“ heißt das neu gegründete Unternehmen im Unternehmen, das die musikalischen Nischen beackern soll. Als Schwestergesellschaft der in den USA ansässigen „Red“ wird die deutsche „Red Ink“ sowohl Künstlern als auch unabhängigen Labels individuell zugeschnittene Vermarktung, Promotion und Vertrieb in den wichtigsten internationalen Musikmärkten anbieten.
Sony BMG ruft CDs mit Kopierschutz zurück

Sony BMG ruft CDs mit Kopierschutz zurück

Konzern entschuldigt sich. Bereits verkaufte CDs werden umgetauscht.
„An unsere werten Kunden“ beginnt das Schreiben, mit dem sich Sony BMG nach anfänglicher Trotzphase –Tonspion berichtete – nun doch für den umstrittenen und mittlerweile auch als Sicherheitsrisiko eingestuften XPC-Kopierschutz bei allen CD-Käufern entschuldigte. Doch wirkliche Entschuldigungen sehen anders aus und alle Probleme sind damit noch lange nicht aus der Welt.
Kein umwerfendes Geschäft

Kein umwerfendes Geschäft

Sony-BMG Chef Steinkamp über Downloads
Der Chef der fusionierten Musikkonzerne SonyBMG Maarten Steinkamp stellte Ende vergangener Woche in Berlin sein neu strukturiertes Unternehmen vor. Dabei teilte er ordentlich aus. Dem Apple iPod räumt der Musikmanager in Zukunft wenig Chancen ein.
Sony BMG kooperiert mit Snocap

Sony BMG kooperiert mit Snocap

Der Majorkonzern möchte über P2P-Netzwerke verkaufen
Mit Hilfe von Snocap, dem Spezialisten für Lizenzierungen in P2P-Netzwerken, möchte Sony BMG seinen Katalog auch über kommerzielle Tauschbörsen vertreiben.
Sony BMG entdeckt die P2P-Technologie

Sony BMG entdeckt die P2P-Technologie

„Mashboxx“ könnte die erste Tauschbörse eines Major-Konzerns werden
Nach einem Bericht der Los Angeles Times plant Sony BMG angeblich - u.a. in Kooperation mit der Tauschbörse Grokster - ein kommerzielles P2P-Portal zu etablieren. Die Idee dafür stamme von Sony-BMG-Chef Andrew Lack persönlich.