tauschbörse

Das Ende von DRM ist besiegelt

Das Ende von DRM ist besiegelt

Weiterer großer Download-Dienst schwenkt um auf MP3
Nachdem immer mehr Downloadshops auf DRM-Einschränkungen verzichten, geht nun auch der letzte große Anbieter alte neue Wege und verzichtet auf den lästigen Kopierschutz.
KaZaas Spiel mit dem Feuer

KaZaas Spiel mit dem Feuer

Australische Nutzer müssen draußen bleiben
Softwarehersteller Sharman reagierte auf das Urteil eines australischen Gerichts, wonach Kazaa bis 5. Dzember eine Liste von 3.000 Künstlern mit dazugehörigen Songtitel „für die Suche blockieren“ muss. Ab sofort ist die Tauschbörsensoftware Kazaa nur mehr eingeschränkt zu beziehen.
KaZaA verantwortlich für Verhalten seiner Nutzer

KaZaA verantwortlich für Verhalten seiner Nutzer

Tauschbörse erleidet schwere Niederlage vor Gericht
Lange hat es gedauert, doch jetzt hat die Musikindustrie einen ihrer größten Siege im Kampf gegen die Tauschbörse KaZaA eingefahren. KaZaA-Betreiber Sharman muss seine Software modifizieren und hat nun mit empfindlichen Schadensersatzforderungen zu rechnen.
Im Namen des Volkes?

Im Namen des Volkes?

Eine EU-Direktive könnte das Ende der freien Tauschbörsennutzung bedeuten
Nach einem Präzedenzfall in den USA können Tauschbörsenbetreiber dort für die Verbreitung illegaler Inhalte durch ihre Nutzer rechtlich verantwortlich gemacht werden. Ist das jetzt juristisch bald auch in Europa möglich?
Warten auf das Geisteralbum

Warten auf das Geisteralbum

„Extraordinary Machine” von Fiona Apple
Es ist eine der bizarrsten Geschichten in einem Business, dem es an bizarren Geschichten nicht mangelt. „Extraordinary Machine”, Fiona Apples neue Platte, ist seit mehr als zwei Jahren fertig. Die Songs sind derzeit ein Megahit in Musiktauschbörsen. Die Umsätze des Albums aber liegen bei Null. Denn kaufen kann man es nicht.
KaZaa macht frech weiter

KaZaa macht frech weiter

Die Online-Tauschbörse KaZaa ist noch immer am Netz – obwohl ihr das gerichtlich verboten wurde. Nun drohen weitere Strafen.