umg

Keine Einigung zwischen YouTube und Gema in Sicht

Keine Einigung zwischen YouTube und Gema in Sicht

Plattenbosse: Deutschland ist digitales Entwicklungsland
Der Streit zwischen YouTube und der deutschen Verwertunggesellschaft Gema spitzt sich zu. Nach einer Klage der Gema, die die Rechte von über 60 000 Komponisten und Verlegern vertritt, sieht YouTube keine Grundlage für weitere Gespräche mehr.